| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Ballettschülerinnen tanzen für einen guten Zweck

Stadt Kempen. Alle drei Jahre präsentiert das Tanz-Zentrum Kempen eine Ballettvorstellung. Rund 140 Tänzerinnen begeisterten das Publikum in der LvD-Aula.

Endlich war es wieder soweit: Der rote Samtvorhang ging auf und der Walzer aus der Ballett-Suite Dornröschen von Peter Tschaikowsky ertönte. Neun Mädchen mit langen weißen und hellblauen Kleidern tanzten klassisches Ballett in seiner schönsten Form. Danach flatterten acht kleine Schmetterlinge im Alter von dreieinhalb bis fünf Jahren auf die Bühne. In ihren zartrosafarbenen Kostümen tanzten sie im Kreis. Die Flügelchen auf dem Rücken wippten und die Ärmchen bewegten sich auf und ab. Ihren Applaus genossen die kleinen Tänzerinnen so sehr, dass sie ganz vergaßen die Bühne wieder zu verlassen. Insgesamt 15 Tänze hatten Nanette Kahrs Lüthke, die das Tanz-Zentrum in Kempen seit 2009 leitet, und Carolina Zuniga mit ihren Schülerinnen einstudiert. Die Vorstellung begeisterte das Publikum eine Stunde lang, die wegen der abwechslungsreichen Musik und der fantasievollen Kostüme äußerst kurzweilig war. "Die meisten Kostüme stammen aus dem Fundus der Ballett-Schule in Krefeld-Fischeln, die von meiner Mutter, Marianne Lüthke, geleitet wird", sagte Nanette Kahrs Lüthke, die diplomierte Bühnentänzerin und Tanzpädagogin ist.

Eine große Leinwand im Hintergrund der Bühne stimmte die Zuschauer auf die jeweils kommende Darbietung ein. So erschien die Skyline von New York. Dann erklang Mickael Jacksons "Smooth Criminal", gespielt von David Garrett, bevor Tänzerinnen mit schwarzem Hut und schwarz glitzernden Handschuhen, weißem T-Shirt und dunkler Leggings auf die Bühne getanzt kamen.

Insgesamt 13 Gruppen zeigten ihr Können. Milena Stengel tanzte ein Solo zu Musik von Jasmine Thompson. Beim abschließenden Modern Dance standen bis zu 19 Mädchen in Löwenkostüm zu Musik von Elton John auf der Bühne.

Ein Jahr lang haben die Tänzerinnen geübt. Und zwar für einen guten Zweck, denn die Einnahmen der Aufführung spendet das Tanz-Zentrum dem Kinderschutzbund Kempen. Nach der Vorstellung sagte Nanette Kahrs Lüthke: "Ich bin immer zufrieden, wenn die Kinder zufrieden sind". Und so wirkten ihre Balletttänzerinnen, als sie zum Schluss alle zusammen auf der Bühne standen und den begeisterten Abschlussapplaus genossen: zufrieden und glücklich.

(sola)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Ballettschülerinnen tanzen für einen guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.