| 00.00 Uhr

Baby Der Woche
Bea-Elina hatte es sehr eilig

Baby Der Woche: Bea-Elina hatte es sehr eilig
Anita Louven mit ihrer Tochter Bea-Elina. FOTO: Hospital
Kempen. Ganze 15 Tage zu früh und dann noch eine besonders schnelle Geburt: Die kleine Bea-Elina Louven hatte es extrem eilig, ihre Familie zu begrüßen. "Passend zum Sturm am Tag ihrer Geburt", sagt scherzhaft Mama Anita Louven (40), die ihre gesunde Tochter am Mittwoch, 3. Januar, um genau 7.52 Uhr mit 50 Zentimetern und 3420 Gramm im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen zur Welt brachte. "Bea-Elina ist recht lebhaft", erzählt erfreut Mama Anita, und das seien die anderen Familienmitglieder auch. Neben Papa Bernd und Sohn Ben (7), gehören dazu auch noch drei Hunde, vier Hühner und zwei Hasen.

Der große Bruder Ben ist besonders stolz, dass er jetzt eine kleine Schwester hat. "Er ist jetzt schon so groß, dass er auf Bea-Elina aufpassen kann." Ein echter großer Bruder also. "Wir wollten uns für beide Kinder genug Zeit nehmen, daher haben wir bewusst so lange gewartet", verrät die glückliche Mama Anita Louven.

Übrigens kam auch Ben vor sieben Jahren im Kempener Krankenhaus an der Von-Broichhausen-Allee zur Welt - und er war damals ebenfalls das "Baby der Woche". "Und dann kamen beide auch noch im gleichen Kreißsaal zur Welt und hatten exakt das gleiche Gewicht", berichtet Anita Louven. Bea-Elina steht dem großen Bruder also in nichts nach. Familie Louven freut sich, dass in ihrem Zuhause in Krefeld-Hüls nun noch mehr Leben einzieht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baby Der Woche: Bea-Elina hatte es sehr eilig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.