| 00.00 Uhr

Goldhochzeit Im Hause Crott
Beim Tanzen sprang der Funken über

Kempen. KEMPEN (mab) Goldhochzeit feiern am morgigen Sonntag Franz-Josef (80) und Marlis (81) Crott aus Kempen. Am Montag sind sie auch 50 Jahre verheiratet. Die beiden gebürtigen Kempener haben immer in der Thomasstadt gewohnt. Der Goldbräutigam wuchs mit zwei Schwestern auf, die Goldbraut mit vier Brüdern und einer Schwester. Er war beruflich bei der Firma Arnold als kaufmännischer Angestellter tätig, seine Frau war bis zur Hochzeit Verkäuferin bei Tendyck. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, die auch in Kempen lebt. Kennengelernt hat sich das Jubelpaar im alten Kolpinghaus beim Karnevalstanz der Kolpingfamilie. Der Goldbräutigam saß im Elferrat. Die Goldbraut war aktiv im Kolpingkarneval tätig. Inzwischen ist Franz-Josef Crott 62 Jahre Mitglied in der Kolpingfamilie. Auch seine Gattin ist Mitglied, jedoch einige Jahre weniger, da früher keine Frauen der Kolpingsfamilie angehörten.

Franz-Josef Crott ist blind und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bund der Kriegsblinden. Er hat auch die Blindenschrift erlernt. Das rüstige Jubelpaar reist gerne, europäische Länder sind meist das Ziel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goldhochzeit Im Hause Crott: Beim Tanzen sprang der Funken über


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.