| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Besucher aus dem ganzen Land

Stadt Kempen. Der Lagerverkauf von teNeues geht heute, morgen und am Montag weiter. Von Heribert Brinkmann

Bereits die Anfahrt auf dem Parkplatz geriet schwierig. Ständig kommen neue Wagen an und suchen nach einer Lücke. Die Nummernschilder sind bunt gemischt, viele Auswärtige fallen auf wie ein Frankfurter oder ein Kölner. An den fünf Tagen Lagerverkauf von teNeues kommen 5000 bis 7000 Kunden nach Kempen - aus ganz Nordrhein-Westfalen, wie die Mitarbeiter vor Ort stolz berichten. Über 500 Verlagsprodukte sind in der freigeräumten Halle aufgebaut. Im Vordergrund stehen Kalender und Bildbände aus dem Verlagsprogramm, aber auch Poster und Notizbücher.

Der Lagerverkauf bei teNeues ist eine Institution. Seit 17 Jahren wird jeweils zu Jahresbeginn dieser besondere Verkauf angeboten. Die hochwertigen Produkte, die auch ihren Preis haben, werden zum Schnäppchenpreis angeboten. Die Kalender 2016, die aus dem Handel zurückgegeben werden, oder Bücher, die zurückgegeben wurden, weil die Folie aufgerissen wurde, der Einband eine kleine Delle hat oder zuviele Hände durchgeblättert haben, finden viele neue Abnehmer. Was mal im Laden 50 Euro kostete, wird jetzt für 10 Euro angeboten. Entsprechend frequentiert sind die Stände aus gestapelten Paletten. Besonders eng wird es in der Halle, wenn die Besucher nach Feierabend kommen.

Die Buch- und Kalender-Bereiche sind seit einem Jahr getrennt. Der Kalender-Bereich des teNeues Verlags tritt seit Januar 2015 als ein eigenständiges Unternehmen der Dr. Neumann-Wolff AG unter der Firma teNeues Calendars & Stationery GmbH & Co. KG am Markt auf. Sebastian teNeues bleibt als Geschäftsführer und Verleger des Unternehmens tätig. Der Buchbereich bleibt hiervon unberührt. Er verbleibt als rechtlich selbstständiges Unternehmen bei den bisherigen Gesellschaftern Hendrik und Sebastian teNeues.

Lagerverkauf, Am Selder 37, Kempen, heute 10-20 Uhr, morgen 10-18 Uhr, Montag 10-20 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Besucher aus dem ganzen Land


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.