| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Blick hinter die Kulissen im Hospital

Stadt Kempen. Die in die Jahre gekommenen Räume der Notaufnahme im Hospital zum Heiligen Geist sind in den vergangenen sechs Monaten grundsaniert worden. Sie sollen nun mit einem "Tag der offenen Tür" am Sonntag, 8. Oktober, eröffnet werden. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr kann die neue Notaufnahme von allen Interessierten besichtigt werden. Verschiedene Aktionen rund ums Thema Notfall laden dabei zum Mitmachen für groß und klein ein.

Was in Fernsehserien, die in Krankenhäusern spielen, publikumstauglich dargestellt wird, möchte das Kempener Hospital seinen Besuchern an diesem Tag einmal ganz anschaulich vermitteln: Bei einer Alarmsimulation erfahren die Besucher aus erster Hand, was Ärzte im Reanimationsraum der Notaufnahme leisten. Hier werden schwerst verletzte Patienten versorgt, was höchste Anforderungen an die technische Ausstattung sowie an das Team aus Ärzten und Pflegekräften stellt. Denn bei mehrfach verletzten Patienten kommt es auf jede Sekunde an.

Für die kleineren Gäste lockt die Kinderuni: Wie setzt man einen Notruf richtig ab? Wie legt man einen Verband um eine Wunde? Wie funktioniert die stabile Seitenlage? Und wie sieht ein Rettungswagen von innen aus? Bei der Kinderuni dürfen die kleinen Gäste selbst aktiv werden und an den vier Stationen fleißig Stempel sammeln. Zur Belohnung erhalten sie ein "Notfallhelden"-Zertifikat.

Wer sich einfach nur über das aktuelle Leistungsspektrum des Hospital zum Heiligen Geist informieren möchte, kann sich ebenfalls im Erdgeschoss des Hauses umschauen - beispielsweise am Arthroskopieturm der Unfallchirurgen und Orthopäden oder am Stand der Venenchirurgie: Hier ist eine Screening-Aktion sowie eine Kompressionsstrumpf-Modenschau geplant.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Blick hinter die Kulissen im Hospital


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.