| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Bürgerverein pflanzt für einen blühenden Frühling

Stadt Kempen. Im Jubiläumsjahr 2018 wird es entlang des Hagelkreuzweges blühen. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Bürgervereins Kempen-Hagelkreuz ist eine Pflanzaktion ein Beitrag zur Verschönerung des Stadtviertels. Den Anfang hat der Bürgerverein in Absprache und unter Mithilfe der Stadt Kempen auf zwei ausgewählten Flächen am Hagelkreuzweg schon mal gemacht. Geplant ist, in den kommenden Jahren noch auf zwei bis drei weiteren Flächen Blumenzwiebeln zu pflanzen.

Das Grünflächenamt der Stadt Kempen wählte im Vorfeld entsprechende Sorten aus und kaufte etwa 5000 Blumenzwiebeln. Der städtische Baubetriebshof unterstützte die Pflanzaktion, in dem er im Vorfeld den Boden mit einer Fräse auflockerte. Die Kosten für die Blumenzwiebeln übernahm der Bürgerverein. Etwa 35 kleine und große Pflanzhelfer aus dem Stadtviertel trafen sich jetzt - darunter auch Schüler der Astrid-Lindgren-Schule und Kinder aus der Kita "Paul & Pauline". Ausgerüstet mit geeigneten Gartengeräten versenkten viele Hände "Dunkle Sternhyazinthe", "Elwes Schneeglöckchen" sowie "Dichter-" und "Wildnarzisse" in der Erde. Gregor Nottelmann vom Grünflächenamt, der die Zwiebeln zuvor schon auf den Pflanzflächen verteilt hatte, erklärte welche wie tief in die Erde muss. Nach einer Stunde waren alle Zwiebeln in der Erde.

Zum Abschluss wurde auf den geharkten Pflanzflächen neuer Rasen eingesät und der Vorsitzende des Bürgervereins, Willi Stenhorst, dankte allen freiwilligen Helfer herzlich für ihren Einsatz. Jetzt hilft nur Schonung der bepflanzten Flächen und geduldiges Warten auf das Frühjahr. Mal sehen, wann die ersten Schneeglöckchen am Hagelkreuzweg blühen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Bürgerverein pflanzt für einen blühenden Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.