| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
"Bunter Abend" zum Vereinsjubiläum

Gemeinde Grefrath. Der Oedter Heimatverein wird 70 Jahre alt. In der Mooren-Halle hatte das Publikum viel zu lachen.

Das Jahresprogramm des Oedter Heimatvereins ist für die fast 600 Mitglieder des rührigen Vereins im Jubiläumsjahr - der Verein wird 70 Jahre alt - breit gefächert. Noch am Freitagabend gab es ein interessantes Angebot für Familien mit Kindern, aber auch für Erwachsene, denn mit der Biologischen Station Krickenbecker Seen ging es auf den Hinsbecker Höhen bei einer Nachtwanderung zu "Fledermäusen und Co". Am Samstagabend gab es mit einem "Bunten Abend" in der Albert-Mooren-Halle das nächste Highlight im Jubiläumsprogramm.

Rund 200 Besucher waren der Einladung des Heimatvereins gefolgt. Der erste Heimatabend fand übrigens am 14. Dezember 1948 im Filmtheater Oedt (Buschhaus) statt, wo es einen Mundartvortrag von Theoi Mülder aus St. Tönis gab. Mundart wurde auch am Samstagabend gesprochen und gesungen. Gesungen wurde Mundart auf der Bühne von "ene kölsche Jong". Der gebürtige Kölner Walter Weitz, der viele Jahre am Kempener Thomaeum als Lehrer arbeitete, ist heute als "Liedermacher unterwegs und pflegt seine Muttersprache, den kölschen Dialekt. Weitz kam bestens an beim Publikum.

Karl A. Willmen, der Vorsitzende des Oedter Heimatvereins, hatte zu Beginn des unterhaltsamen Abends die Gäste begrüßt. Er erinnerte an das Gründungsprotokoll des Vereins, der sich in 70 Jahren prächtig entwickelt hat und der aus dem kulturellen Leben der Niersgemeinde nicht mehr wegzudenken ist. Die gezeigten Dias auf der Großleinwand ließen das gesellschaftliche Oedter Leben lebendig werden. Bilder von der Niers, die Kühe von Bauer Erkens, die Burg Uda, die Üdsche Jaas, die Oedter Feste, die wiederbelebte Burg Uda und viele andere Bauten und Begebenheiten mehr.

Fließend war der Übergang zum Moderator des Abends, Hans Fenten, der nicht nur als Leiter der Grefrather Grundschule einst den Kindern aus der Niersgemeinde "auf die Sprünge" half, sondern der längst auch ein guter Unterhalter im Oedter Altenheim und Autor der Üdsche Heimatblättsches ist.

Der "Chor mal anders" brachte ein "Happy Birthday" dem Heimatverein dar. Weiter unternahm der Chor eine musikalische Schlagerreise mit Songs von Andrea Berg oder Udo Jürgens. Mit der Verpflichtung des Jongleurs Philipp Damer aus Bochum war dem Heimatverein ein Glücksgriff gelungen. Seine Comedy-Show zeichnete sich durch eine virtuose Jonglage und waghalsige Einradakrobatik aus.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: "Bunter Abend" zum Vereinsjubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.