| 00.00 Uhr

Kempen
Buntes Familienleben vor dem Rathaus

Kempen: Buntes Familienleben vor dem Rathaus
Für die kleinen Besucher waren die großen Fahrzeuge der Feuerwehr natürlich der Höhepunkt. FOTO: Wolfgang Kaiser
Kempen. Eine gelungene Premiere feierten das Bündnis für Familie und die Freiwillige Feuerwehr Grefrath. Erstmalig fanden der Familien-Aktionstag und der Tag der offenen Tür der Feuerwehr gemeinsam statt. Von Bianca Treffer

"Am bestens gibst du deine Handynummer an. Denn den Hauptgewinner rufen wir heute noch an", gibt die Grefrather Gleichstellungsbeauftragte Barbara Behrendt Jan mit auf dem Weg. Der Zehnjährige ist gerade dabei, die gelbe Stempelkarte auszufüllen. Zehn Stempel gilt es, an den Aktionsständen zu sammeln, damit man an der Verlosung teilnehmen kann. "Wenn wir den 500 Euro Reisegutschein gewinnen sollten, machen wir eine Flugreise. Das wünschen wir uns schon lange", sagt Jans Mutter Irene Lauterbach. Am Stand des Bündnisses für Familie vor dem Grefrather Rathaus hat sich eine erste Schlange gebildet. Die Stempelkarten und die beiden Gutscheinkarten für ein Getränk und eine Pommes für je 30 Cent bilden den Start für die Besucher des traditionellen Familien-Aktionstages in der Gemeinde Grefrath, das zum zehnten Mal gefeiert wird, aber dennoch eine Premiere ist. Zum ersten Mal findet es nämlich gemeinsam mit dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr statt und daher auch nicht wie gewohnt auf dem Gelände des Eisportzentrums, sondern zwischen Feuerwehrgerätehaus, Jugendheim und Rathaus.

"Wir mussten aufgrund einer anderen Veranstaltung im Eissportzentrum das Datum verschieben und haben dann festgestellt, dass es mit dem Feuerwehr-Event zusammenfiel. So kam es zu der Kooperation und dem neuen Standort", berichtet Behrendt. Unter der Jurte der Pfadfinder vom Stamm Grefrath prasselt ein Feuer, und kleine wie große Besucher halten lange Stöcke mit Teig hinein. Stockbrotbacken ist angesagt. Ein Stückchen weiter sind die ersten fleißigen Bastler im Einsatz. Hier entstehen essbare Armbänder.

Stefania ist unter die Künstler gegangen. Hochkonzentriert bemalt die Fünfjährige einen Becher, der mit Hilfe einer Kordel und einer kleinen Holzfigur in einen Fangbecher verwandelt werden soll. Bunt geht es beim Stand der Kindertagespflege zu. Kathrin Schröder vom Zwergenhäuschen und Anna Zerth von den Krabbelmäusen haben kartonweise Play-Mais dabei. Kinderhände bauen mit den bunten Stücken, die lediglich mittels eines nassen Tuches angefeuchtet werden und dann hervorragend kleben, die unterschiedlichsten Gebilde zusammen. Mit großen Augen bestaunt mancher Besucher die Tauchausrüstung, die der Kempener Tauchclub Flipper mitgebracht hat. Sigrid und Reinhard Opacsiti erklären den Sport und laden direkt zu einem kostenlosen Schnuppertraining ein. "Wobei Kinder freitags um 20 Uhr und Erwachsene ab 21 Uhr sowie montags zur gleichen Uhrzeit einfach im Aqua Sol vorbeikommen können. Dann haben wir Training, und jeder kann das Tauchen ausprobieren", informieren die beiden.

Gegenüber düsen die Rennwagen über die Bahn. Das Racing Team KaBoKa hat für die Gemeindewerke Grefrath eine Carrera-Bahn mit 26 Meter Strecke und sechs Spuren aufgebaut. An der Bande stehen die Fahrer mit leuchtenden Augen und lassen die Wagen über Bahn flitzen. Vom Feuerwehrgerätehaus schallt Trommelmusik herüber. Der Feuerwehrcorps ist im Einsatz. Aber nicht nur das. Die Fahrzeuge, die sonst in der Halle parken, stehen dicht an dicht neben dem Gerätehaus. Der Wagen mit dem auf 27 Meter ausgefahrenen Teleskopmast, der Schaumwasserwerfer und die diversen Einsatz- und Löschfahrzeuge ziehen die Blicke auf sich. Alles kann aus der Nähe betrachtet werden, und für die Kleinen ist es das Highlight, einmal im Fahrerhaus eines Einsatzwagens zu sitzen.

"Wir freuen uns über die Kooperation", betont Löschzugführer Hans-Josef Ix. Auf der Hüpfburg mit Spielelementen in Form eines Feuerwehrautos haben die Kinder jede Menge Spaß. Die Wände wackeln, und das Lachen ist schon von Weitem zu hören. Vor dem Jugendheim surren die Räder. Erste Versuche auf dem Skateboard können unter fachlicher Anleitung unternommen werden, und die Linde ist zum Kisten-Kletter-Baum geworden. Sportlich geht es auch beim Grefrather Schlittschuhclub zu. Die Mitglieder haben einen Parcours aufgebaut, den "wir auch als Übung bei unserem Trockentraining nutzen", berichten die beiden Eiskunstläuferinnen Lisa und Michelle. Gleichgewicht- und Koordinationsübungen auf der liegenden Leiter und zwischen den bunten Hütchen kommen bestens an.

Ein Familien-Aktionstag, der viele Infos von Organisationen und Vereinen gab, einen Einblick in die Feuerwehrarbeit lieferte und jede Spiel und Spaß mitbrachte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Buntes Familienleben vor dem Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.