| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Caniceus verzichtet auf Stimmrecht

Stadt Kempen. Das Kempener Stadtratsmitglied Jeyaratnam Caniceus verzichtet freiwillig auf seine Mitgliedschaft in denjenigen Fachausschüssen des Stadtrates, in denen er zuletzt als Mitglied der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen mitgearbeitet hat. Das teilte Caniceus vor der heutigen Sitzung des Stadtrates (ab 17.15 Uhr im Rathaus am Buttermarkt) mit. Caniceus war vor einigen Wochen im Streit aus der Partei ausgetreten, kündigte aber damals schon an, seine Mandate im Kempener Stadtrat und Viersener Kreistag behalten zu wollen.

Caniceus möchte weiterhin im Kempener Sozialausschuss als nicht stimmberechtigtes Mitglied mitwirken und dort seine "Stimme unter anderem für Flüchtlinge und Integration erheben". Mit seiner Entscheidung möchte er eine ansonsten notwendige gesamte Neuverteilung der Besetzung der Fachausschüsse im Kempener Stadtrat und die damit verbundene Mehrarbeit für die Stadtverwaltung vermeiden. Hätte Caniceus auf sein Stimmrecht in den Gremien des Rates bestanden, hätte die Sitzverteilung für die einzelnen Fraktionen neu geregelt werden müssen. Die Grünen-Fraktion hat die Ausschüsse, in denen Caniceus bislang mitgearbeitet hatte, bereits mit anderen Mitgliedern besetzt. Im Stadtrat haben die Grünen jetzt nur noch fünf Mitglieder.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Caniceus verzichtet auf Stimmrecht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.