| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
CDU-Niederrhein: Optendrenk und Berger im Vorstand

Kreis Viersen. Kontinuität - so kann die Wahl des Vorstandes der CDU Niederrhein überschrieben werden. Beim Niederrheintag in Kamp-Linfort bestätigten die Delegierten aus den sechs niederrheinischen Kreisverbänden Viersen, Kleve, Wesel, Krefeld, Neuss und Mönchengladbach den Bezirksvorsitzenden Günter Krings aus Mönchengladbach. Er erhielt in geheimer Wahl 100 Prozent der 65 abgegebenen Stimmen.

Das gleiche Ergebnis erhielt der Nettetaler Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk als einer von Krings' drei Stellvertretern. Weitere Stellvertreter sind Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Neuss, 61 Stimmen) und die Weseler Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse (45 Stimmen).

Unter den 14 Beisitzern des Bezirksvorstandes erhielt der Schwalmtaler Dr. Stefan Berger das beste Ergebnis. Er wurde - wie die Tönisvorsterin Luise Fruhen - ebenfalls in seinem Amt bestätigt. "Wir sind nicht nur im Kreis Viersen gut aufgestellt, sondern auch am Niederrhein für unsere gute Arbeit anerkannt", sagte der CDU-Kreisvorsitzende Marcus Optendrenk zufrieden. Diese Ergebnisse stimme ihn zuversichtlich, dass das Wahljahr 2017 mit Landtags- und Bundestagswahlen auch für die CDU im Kreis Viersen gute Ergebnisse bringen werde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: CDU-Niederrhein: Optendrenk und Berger im Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.