| 00.00 Uhr

Baby Der Woche
Charlotte hatte es sehr eilig

Eine Woche zu früh überraschte Wunschkind Charlotte ihre Eltern Jennifer Laak und Marvin Franzes. Eigentlich war sie für den 4. Februar ausgezählt. Doch die kleine Charlotte mochte wohl nicht mehr warten und kam bereits am 28. Januar um 21.20 Uhr mit 53 Zentimetern und 3.790 Gramm im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen zur Welt. "Mir war es wichtig, auf einer kleinen familiären Station zu entbinden", verrät die Neu-Mama aus Krefeld.

Charlotte ist das erste Kind des jungen Paares - und sie durchbricht endlich die Regel, dass in der gesamten Familie sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits nur Jungen geboren werden: "Seit elf Jahren ist sie das erste Mädchen", sagt die 29- jährige Mutter erfreut, die sich ein Mädchen gewünscht hat.

Die allererste Nichte, Enkelin, Ur-Enkelin und Cousine in der ganzen Verwandtschaft sorgte dafür, dass es im Zimmer der Familie Laak/Franzes direkt am Tag nach der Entbindung ganz schönen Trubel gab. "Jeder möchte sie natürlich so schnell wie möglich sehen", sagt Jennifer Laak, die gerade ihr Jura-Studium abgeschlossen hat. Jetzt heißt es: Ums Baby kümmern statt Büffeln. Und darauf freut sich die junge Mutter, die auf eine ganz unkomplizierte Schwangerschaft zurückblickt, schon. "Im Dezember sind wir noch umgezogen in eine größere Wohnung. Da hat Charlotte ihr eigenes Kinderzimmer", berichtet Jennifer Laak. Erst einmal wird sie aber nur bei Mama und Papa sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baby Der Woche: Charlotte hatte es sehr eilig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.