| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Chromblitzende Straßenkreuzer, Rock' n' Roll und Petticoats

Gemeinde Grefrath: Chromblitzende Straßenkreuzer, Rock' n' Roll und Petticoats
Auch dieser Ford-Oldtimer war bei der Schau amerikanischer Fahrzeuge am Grefrather Eissportzentrum zu sehen. FOTO: wolfgang Kaiser
Gemeinde Grefrath. Zum zehnten Mal gab's am Wochenende eine US-Cars- und Bike-Show am Grefrather Eisstadion. Die Besucher kamen aus ganz Deutschland. Von Willi Schöfer

"Es wäre schön, wenn es die Mode wieder gibt und wir uns in großen Cadillacs zeigen können", sagen die beiden Freundinnen Martina Stolte und Babara Wirth. Die beiden Frauen aus Kamp-Lintfort schlendern in ihren blau-weißen Petticoats über die Festmeile. Nicht nur sie sind vom amerikanischen Flair angetan. Denn gerade hat am Grefrather Eisstadion die 10. US- Cars- und Bike-Show begonnen.

Es ist nach etwas mehr als einer Stunde schon richtig was los. Weit über hundert chromblinkende Karossen oder Bikes sind schon da. Auch zahlreiche Wohnmobile, denn teilweise wird daran von den Besuchern übernachtet und sich für den zweiten Tag frisch gemacht.

Bevor sich der Moerser Flo Glazer die Show anschaut, machte er erst einmal einen Schwenk in den Barber Shop, lässt sich für 25 Euro von Andre Lichtenscheidt die klassische Elvis-Tolle frisieren und sagt: "Oben bloß nicht zu kurz, damit ich die Haare auch noch nach hinten kämmen kann."

Danach geht es auch für ihn auf "Streife". Vorbei an vielen Shops mit Ersatzteilen, Kleidung, Pins, Schallplatten oder Saloons. Auch echter Rock'n'Roll mit feinstem Rockabilly Sound wird gespielt. Dafür sorgen an den beiden Tagen die Bands ""The Tumblin' Go Go's" und "The Sunset Boppers".

Mit seinem hellgrünen Oldsmobil "Holiday" ist der Willicher Norbert Rennen gekommen. Der Architekt vom Grenzweg hat mit dem Gefährt, das gerade Schwierigkeiten mit der Bremse macht, das "Baujahr" gemeinsam: 1954. Zuhause steht noch das gleiche Fabrikat, nur etwa 20 Jahre älter, das Rennen gerade restauriert. "Meine Mutter hatte mir früher mal, als ich krank war, eine Zeitung mit alten amerikanischen Autos mitgebracht, da war's um mich geschehen." Er ist auch Präsident des Vereins der "V8 Flyers".

"Schon als Kind habe ich alles aufgesogen, was aus den USA kam, das fing mit Auto-Quartetts oder US-Fernsehserien an", meint ein 54-Jähriger aus Nettetal . Viele hatten den Traum, einmal durch Kalifornien zu fahren oder mit dem Cadillac oder mit der Harley Davidson über die Route 66. So kam Kalifornien einfach nach Grefrath. "Als Kind habe bereits V 8-Luft geschnuppert und war gleich am Fenster, wenn etwas Lautes bei uns am Haus vorbeifuhr", erzählt ein US-Freak aus Mönchengladbach.

Mehr als 1000 Fahrzeuge und Hunderte von Bikes dürften es an beiden Tagen gewesen sein. Modenschauen gehörten ebenso zu den Highlights wie einige Stunt-Vorführungen. So zeigte zu Beginn die bärtige "Lola" auf einem extra gesicherten Fahrstreifen halsbrecherische Kunststücke auf einem frisierten Quad. Und in der Halle gab es zahlreiche Pokale unter anderem für die originellsten, lautesten und leistungsstärksten Zwei- und Vierräder. Dort war sogar ein roter Teppich ausgelegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Chromblitzende Straßenkreuzer, Rock' n' Roll und Petticoats


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.