| 00.00 Uhr

Kempen
"Concert Royal Köln" spielt zum Valentinstag

Kempen. Ensemble für Alte Musik bringt in die Viersener Kreuzkirche originale Instrumente mit.

"Von himmlischer und irdischer Liebe" ist ein Konzert am kommenden Sonntag, 17 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche überschreieben. Das "Concert Royal Köln", Preisträger des "Echo Klassik" 2015, tritt mit Karla Schröter (Barockoboe), Harald Hoeren (Cembalo) und der englischen Sopranistin Hannah Medlam auf.

Sie interpretieren Solo-Kantaten und Instrumentalmusik von Georg Friedrich Händel, Antonio Lotti und Johann Sebastian Bach auf originalen Instrumentarium. Das "Concert Royal Köln" zählt zu den renommierten Ensembles für Alte Musik in Deutschland. Himmlische Liebe - irdische Liebe: Gegensatz oder Ergänzung? Auch in der Musik spielt die Liebe eine große Rolle - unendlich oft ist sie vertont worden. Aber nicht nur die weltliche Liebe wird hier besungen, sondern in der Barockzeit auch die göttliche Liebe und die Liebe zu Gott in der Kirchenmusik.

Beide Aspekte gehören zum Konzert. So stehen neben Arien aus Bachs Hochzeitskantate "Weichet nur, betrübte Schatten" weltliche Werke von Georg Friedrich Händel auf dem Programm sowie die geistliche Motette für Sopran und Basso continuo "O quam tu pulchra es" aus dem "Hohelied der Liebe" des Italieners Alessandro Grandi. Mittelpunkt ist Händels Solokantate "Mi palpita il cor", die wohl schon zu Händels Zeiten außerordentlich beliebt war. Dramatische Rezitative wechseln mit lyrischen, klagenden und freudigen Arien ab, in denen die Singstimme mit der Oboe konzertiert. Anbetung, Freude, aber auch Schmerz und Verzweiflung wird ausgedrückt. Kein Instrument passt so gut zum Thema wie die singende und klagende Barockoboe.

Info Evangelische Kreuzkirche, Hauptstraße. 120, Viersen. Tickets (zehn Euro) im Evangelischen Gemeindeamt, Hauptstraße 124, Auskunft unter: 02162 939900.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: "Concert Royal Köln" spielt zum Valentinstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.