| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Das Ehepaar Toll feiert morgen seine Goldene Hochzeit

Stadt Kempen. Am morgigen Freitag, 20. Mai, sind in Kempen an der Saarstraße 16 Hans-Günter (70) und Edeltraud (69) Toll 50 Jahre verheiratet. Ihre Goldene Hochzeit feiern sie im Kreis ihrer Familie. Die Nachbarn haben das Haus festlich geschmückt.

Der gebürtige Kempener ist ein "überzeugter Kempener". Er hat den Beruf des Technischen Zeichners gelernt. Seit vielen Jahren ist er als Bauleiter tätig. Sein eigenes Haus an der Saarstraße hat Hans-Günter Toll selbstverständlich auch selbst gebaut. Ehefrau Edeltraud stammt aus dem Kreis Plön in Schleswig-Holstein. Auch sie ist noch berufstätig - in der Versicherungsbranche. Kennengelernt hat sich das unterhaltsame Jubelpaar 1965 in der damaligen Tanzbar "Milli-Bar" an der Engerstraße in Kempen. Am 20. Mai 1966 wurde kirchlich in Grefrath und standesamtlich in Kempen geheiratet. Aus der Ehe gingen vier Töchter hervor. Die Familie ist um Schwiegersöhne, drei Enkel und vier Urenkel gewachsen.

Das Jubelpaar hat stets in Kempen gelebt. Hans-Günter Toll hat neben seinem Beruf zwei große Hobbys. Das ist zum einen die Jagd. Schon sein Großvater war Jäger. Und er züchtet und bildet Jagdhunde aus. Momentan gibt es im Hause Toll wieder neunfachen tierischen Nachwuchs, der wohlbehütet im Keller in einem vorbildlichen Raum mit Heizung und Infrarotlampe aufwächst. 14 Tage sind die jungen Hunde alt, die gerade beginnen, ihre Augen zu öffnen. Sein Jagdzimmer in der ersten Etage des Hauses ist wohl der Traum eines jeden Jägers. Etliche Trophäen hängen an der Wand. Hans-Günter Toll hat nicht nur in Westdeutschland gejagt, sondern auch in der ehemaligen DDR, im Gebiet der Schorfheide, wo auch Erich Honecker zur Jagd ging. Ebenso war er als Jäger in Weißrussland unterwegs.

Toll liebt außerdem den Radsport und ist immer noch oft mit dem Rennrad unterwegs. Er hofft, dass er so alt, wie sein Vater wird, der im vergangenen Jahr mit 98 Jahren gestorben ist.

Edeltraud Toll geht gerne spazieren, fährt Rad, freut sich auf das jährliche Geschwistertreffen in den Niederlanden und hofft, dass der Jahrgang 1946/47 der früheren Grefrather Volksschule bald wieder ein Klassentreffen veranstaltet, denn sie hat auch in Grefrath die Schule besucht. Die Goldhochzeit wird im kleinen Kreise gefeiert, weil Hans-Günter Toll vor kurzem erst seinen 70. Geburtstag mit mehr als 100 Gästen gefeiert hat.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Das Ehepaar Toll feiert morgen seine Goldene Hochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.