| 00.00 Uhr

Schützenfest In Schlibeck
Der Glöckner war zuverlässig

Kempen. GREFRATH (mab) Die Schlibecker Matthias-Schützen begannen ihr Festprogamm am Samstag mit einer Andacht an der 25 Jahren alten Bruderschaftskapelle in der Honschaft Heitzerend. Dabei erwies sich vor und nach der Andacht Ex-Minister und Ex-CDU-Ratsherr Albert Küsters als fast unverzichtbarer Glöckner. Die Kapelle war zu ihrem 25-jährigen Bestehen erst kürzlich gründlich restauriert worden.

Der Festzug am Sonntag, der auf der Lobbericher Straße begann, war wohl der größte in der 144-jährigen Geschichte der Schlibecker Schützen. Erstmal in einen Festumzug dabei waren die Rettungswache Nettetal und die Feuerwache Viersen. Das hängt mit den Berufen des Königspaars zusammen: Er ist Feuerwehrmann, sie Rettungsassistentin.

Erwin Feyen war genau vor 50 Jahr Königs der Matthias-Schützen. Auch beim diesjährigen Festumzug war er wieder mit von der Partie - als Kutscher von Apotheker Josef Bons und Doktor Thomas Eschweiler.

Das Schützenfest endete gestern Abend mit einem glanzvollen Galaumzug vom Pfarrheim zum Festzelt und dem feierlichen Königsgalaball.

Worauf die weiblichen Züge der Matthias-Schützen besonderen Wert legen: "In der Großhonschaft Schlibeck wohnen viele junge hübsche Frauen, die sich für das Brauchtum Schützenfest einsetzen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenfest In Schlibeck: Der Glöckner war zuverlässig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.