| 00.00 Uhr

Vor dem Schulbeginn
Der Tornister steht schon bereit

Vor dem Schulbeginn: Der Tornister steht schon bereit
Dr. Winfried Spanaus "schraubt" am neuen Stundenplan. FOTO: kaiser
Stadt Kempen. Auf den 13. August freut sich Justus schon seit Wochen. Es ist der Einschulungstag für den noch Fünfjährigen. Alles Notwendige für den ersten Schultag ist längst eingekauft. Die Schultüte ist die große Unbekannte. Von Bianca Treffer

Wenn Justus am Donnerstag seinen ersten Schultag hat, dann ist er sicherlich einer der Jüngsten in der Klasse. "Ich bin nämlich fünf Jahre alt. Am 20. August werde ich sechs", verrät der angehende Erstklässler voller Stolz. Doch viel aufregender als seinen Geburtstag findet er seine Einschulung, der er schon mit Spannung entgegenfiebert. Schon im Februar liefen die Vorbereitungen an. Zu diesem Zeitpunkt wurde nämlich der Tornister gekauft. Dafür ging es mit Mama, Oma und Opa und seinem kleinen Bruder Emil nach Kempen ins Fachgeschäft. "Opa hat den Emil bespaßt und wir haben eingekauft", verrät Justus grinsend. Die Entscheidung fiel schnell, nachdem zunächst einmal geschaut wurde, welche Größe denn die richtige ist. Dem Fünfjährigen gefiel ein Tornister mit blau-grünem Zickzackmuster und Buttons zum Austauschen am besten. Als Fußballfan haben die Buttons der neuen Schultasche natürlich die dementsprechenden Motive. Dazu kamen die Federmappe und der Turnbeutel.

Natürlich musste auch alles eingekauft werden, was auf der Liste der Ausrüstungsgegenstände für i-Dötzchen der Regenbogenschule stand, angefangen von den Bleistiften bis hin zu den Schnellheftern. Im Fachgeschäft gab es dabei eine Überraschung. "Ich habe eine Schulkiste geschenkt bekommen. Da waren zwei Buntstifte drin, eine Trinkflasche mit Meerestieren, ein Radiergummi und ein Stundenplan mit Minions", erzählt Justus. Alles Dinge, die man gut für die erste Klasse gebrauchen kann.

Nun steht der fertig gepackte Tornister schon seit einigen Wochen im Wohnzimmerschrank und wartet auf seinen ersten Einsatz. "Ich habe ihn aber schon angehabt und auch mit in den Kindergarten genommen. Dort hatten wir nämlich einen Schulranzentag", verrät Justus. Während der Tornister schon hinlänglich bekannt ist, stellt die Schultüte hingegen noch die große Überraschung für den Erstklässler dar. "Die hat Mama genäht, aber ich habe keine Ahnung, was sie gemacht hat und was hineinkommt", sagt Justus. Seine Mutter hat seine Begeisterung für den Fußball aufgegriffen und eine Schultüte mit Fußbällen, zwei Spielern und einem Torwart sowie Justus' Namen kreiert. "Die Stoff-Applikationen habe ich allerdings nicht selber gemacht, sondern gekauft und aufgenäht", sagt die Kempenerin. Dabei hat sie darauf geachtet, dass die Spieler rote Trikots tragen, denn Justus ist Bayern-München-Fan. Zum Inhalt gehören neben einigen Süßigkeiten ein Fußballtrikot, ein Brustbeutel, eine Trinkflasche und ein Spielzeug von Lego. Für den kleinen Bruder Emil, der gerade drei geworden ist und noch etwas auf seinen Einschulungstag warten muss, gibt es eine Mini-Schultüte, damit auch er an Justus großen Tag eine besondere Freude hat. Zusammen mit seinen Eltern sowie Oma und Opa geht es am 13. August zur Einschulung, wobei Justus schon weiß, dass er in die Rabenklasse kommt, genau wie auch seine beiden Freundinnen Charlotte und Ester.

Was Justus an seinem ersten Schultag anziehen wird, weiß er noch nicht. Das hänge vom Wetter ab, sieht es seine Mutter locker. Allerdings laufen bei Justus jetzt schon Überlegungen, ob er seinen Oskar mitnehmen wird. Dabei handelt es sich um einen Stoffhund, einen Schnauzer, wie der Fünfjährige betont. "Oskar ist genauso alt wie ich", erzählt Justus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vor dem Schulbeginn: Der Tornister steht schon bereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.