| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Die Fitness steigern und das Klima schützen

Kreis Viersen. Mit dem Rad zur Arbeit. Die Kreisverwaltung hat die Sieger ihres Wettbewerbes geehrt.

Einmal Tokio und zurück - diese Strecke haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Viersen in diesem Jahr bei der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" zusammen zurückgelegt: insgesamt 9555 Kilometer. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) und das Planungsamt der Kreisverwaltung hatten den Bediensteten im vergangene Jahr angeboten, etwas für ihre Gesundheit und für die Umwelt zu tun. Drei Monate lang dokumentierten die Teilnehmer, wie oft und wie viele Kilometer sie das Rad auf ihren Arbeitsweg nutzten.

Die fleißigsten Radler belohnten die Initiatoren um Susanne Klemt, Daniela Derix (beide BGM) sowie Anke Fassbender (Planungsamt) kurz vor dem Jahreswechsel mit Gutscheinen für die Anschaffung von Radbedarf. 1812 Kilometer radelte Heinz Meiners - mehr als jeder andere. Die zuverlässigsten Teilnehmer kamen an mehr als 50 Tagen im Projektzeitraum mit dem Rad zur Arbeit. Zudem gab es Preise, die unter allen Teilnehmern verlost wurden. Durchschnittlich legten die Teilnehmer pro Tag einen Fahrweg von 13,5 Kilometern zurück.

Die Teilnehmer haben 223.600 Kilokalorien verbrannt: Das entspricht etwa 420 Tafeln Schokolade. "Zudem wird durch den Verzicht auf das Auto ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet", sagt Anke Fassbender. 1663 Kilogramm CO2 sparten die Radpendler ein. Und noch einen Vorteil machten die Teilnehmer aus: Sie lernten viele schöne Radstrecken im Kreisgebiet kennen. Bei der Preisverleihung tauschten sich die Sieger aus.

www.kreis-viersen.de/bgm

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Die Fitness steigern und das Klima schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.