| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Die GEG blickt zuversichtlich in die Zukunft

Gemeinde Grefrath. Die Grefrather Eishockey-Gesellschaft zog bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz.

Bei der Jahreshauptversammlung der Grefrather EG zogen die verantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Buchholz nach ihrer Premieren-Saison eine überwiegend positive Bilanz. Zunächst hatte man nach dem Vorstandswechsel mit einem Mitgliederrückgang im Nachwuchsbereich zu kämpfen. Die quantitativ überwiegend kleinen Nachwuchsteams hatten so im Saisonverlauf sportlich oft eine schwierige Spielzeit zu bestehen. Die Vereinsstrukturen und inneren Abläufe mussten zunächst neu aufgebaut und miteinander abgestimmt werden, so dass jetzt allmählich wieder erkennbar steigende Mitgliederzahlen zu verzeichnen sind und man positiv der kommende Saison entgegen blickt.

Mit 1. Mannschaft wurde in der abgelaufenen Spielzeit mit NRW-Liga-Meisterschaft, Aufstieg und Regionalliga-Pokalsieg der sportlich maximal mögliche Erfolg erzielt. Auch in Zukunft sollen hier immer wieder Nachwuchsspieler in den Kader dieses Teams sowie die Nachwuchsarbeit insgesamt gestärkt und weiter entwickelt werden.

Im wirtschaftlichen Bereich steht der Verein weiterhin auf gesunden Füßen. Es gelang sogar, die finanziellen Reserven der Grefrather EG weiter auszubauen. Dies sei auch nötig, um Sicherheit und Handlungsfreiheit hinsichtlich künftig zu erwartender Hallennutzungsgebühren und möglicher Kostensteigerungen zu haben, erklärt Christoph Hagen den anwesenden Vereinsmitgliedern. Hinsichtlich weiterer struktureller Planungen, wie der Sponsorenakquise und der Gewinnung von Nachwuchstrainern zeigt sich die Vereinsführung zuversichtlich für die kommende Spielzeit.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde dem Vorstand und dem Geschäftsführer von den Vereinsmitgliedern ohne Gegenstimme Entlastung erteilt. Darüber hinaus wurde per Beschluss der geschäftsführende Vorstand um eine weitere Position erweitert. Mit Patrick Theisen wird der ehemalige Pressesprecher der GEG als 3. Vorsitzender künftig das bisherige Führungsteam verstärken. "Jetzt sind wir auch im Verhinderungs- und Krankheitsfall besser in der Lage, uns gegenseitig zu vertreten und zu unterstützen", sagte der 2. Vorsitzende Dirk Pfeiffer .

Der Geschäftsführer wird künftig nicht mehr von den Vereinsmitgliedern gewählt, sondern vom geschäftsführenden Vorstand berufen.. Auf dieser Position wird mit Paul Schmitz künftig ein neuer Mann die Aufgaben übernehmen. Der bisherige Geschäftsführer Christoph Hagen hat sich entschieden, kürzer zu treten, wird dem Verein jedoch weiterhin in zweiter Reihe mit Rat und Tat erhalten bleiben.

Mit Daniel Randerath vom Fanprojekt des Grefrath Phoenix wurde den Vereinsmitgliedern ein neuer Pressesprecher vorgestellt. Er wird in Zukunft die Aufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit übernehmen und soll zudem als Ansprechpartner für die Fans fungieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Die GEG blickt zuversichtlich in die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.