| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Die Geschichte der rheinischen Kreise

Kreis Viersen. Unter dem Titel "200 Jahre rheinische und westfälische Kreise" ist ab sofort die Wanderausstellung des Nordrhein-Westfälischen Landkreistags im Forum des Kreishauses, Am Rathausmarkt 2, in Viersen zu sehen. Gut einen Monat, bis Freitag, 2. September, haben Interessierte jeweils montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Besucher erreichen sie über das Treppenhaus im Eingangsbereich der "essbar". Der Eintritt zu der Wanderausstellung ist frei. "Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der rheinischen und westfälischen Kreise von ihrer Vorgeschichte im 14.

Jahrhundert bis hin zu aktuellen Veränderungen in der Gegenwart", erklärt Kreisdirektor Ingo Schabrich. Auf 26 Bannern werden historische Ereignisse wie der Erlass von Kreisordnungen in 1886 bzw. 1887 und die kommunale Gebietsreform in den Jahren 1967 bis 1975 anschaulich dargestellt. "Viele der Ereignisse waren auch für den Kreis Viersen und seine Vorgängerkreise prägend", erläutert Kreisarchivar Gerhard Rehm die Bedeutung der Wanderausstellung. Karten, Grafiken und Fotos illustrieren die Textabschnitte und veranschaulichen die Inhalte.

Unter den Besuchern aller Standorte, an denen die Wanderausstellung zu sehen ist, werden vier iPads verlost. Dazu müssen die Ausstellungsbesucher Fragen zur Geschichte der Landkreise in Nordrhein-Westfalen richtig beantworten. Vor Ort können die Teilnehmer Gewinnspielkarten ausfüllen und in die aufgestellte Los-Box einwerfen. Ein Begleitband kann für zehn Euro im Kreisarchiv in der Kempener Burg erworben werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Die Geschichte der rheinischen Kreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.