| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Die Grillmeister vor der Schulmensa

Stadt Kempen: Die Grillmeister vor der Schulmensa
Traten gestern zu einem ungewöhnlichen Duell am Grill an (von links): Markus Pricken, Reiner Dickmanns, Uwe Hötter, Michael Klee und Hubert Kalla. Rechts Caterer Kilian Keppner. FOTO: Achim Hüskes
Stadt Kempen. In einer ungewöhnlichen Disziplin traten gestern Lehrer von weiterführenden Schulen in Kempen gegen die Vertreter der Schulverwaltung an - und das zum Genuss der Schüler. In der Mensa fand erstmals ein Grillduell statt. Von Bianca Treffer

Ein Geruch, der an laue Sommerabende erinnert, liegt über dem Schulhof der Kempener Martinschule. Es riecht nach Gegrilltem. Vor der Mensa steht ein großer Pavillon, unter dem zwei große Holzkohlegrills stehen und glühen. Ungewöhnlich sind die Grillmeister, die vor den Rosten mit Gemüsespießen, Geflügelwürstchen, Puten- und Hähnchenfleisch, Koteletts und Schweinesteaks stehen und eifrig mit Grillzangen am Werk sind: Schulleiter und Lehrer der weiterführenden Schulen Kempens teilen sich einen Grill, während Mitarbeiter der Schulverwaltung sowie Schuldezernent Michael Klee am zweiten Grill fleißig sind.

Weiße Kochmützen haben die Kontrahenten auf ihren Köpfen und jeder von ihnen trägt eine schwarze Schürze mit dem großen Aufdruck "Grillduell". "Wir grillen heute für unsere Schüler", sagt ein gut gelaunter Uwe Hötter, wobei man dem Leiter der Gesamtschule den Spaß an der ungewöhnlichen Aktion ansieht. Aber nicht nur bei ihm ist die Stimmung bestens. Unter dem Pavillon wird gelacht und gescherzt, während die Schüler Schlange stehen und sich mit frisch gegrillten Köstlichkeiten verwöhnen lassen. "Das ist eine super Idee", findet Jacqueline, die sich gerade von Sebastian Kirchwehm vom Schulverwaltungsamt eine marinierte Hähnchenbrust auf den Teller legen lässt. Jonas, der sich ebenfalls für Geflügel entscheidet, kann dem nur zustimmen. "Cool", lautet der Kommentar des 14-jährigen Hauptschülers.

Die Idee zu dem ungewöhnlichen Wettbewerb, der in dieser Form Premiere feiert, ist beim Jahrestreffen des Mensa-Beirates, zu dem die Schulleitungen und die Schulverwaltung gehören, entstanden. "Irgendwie kam die Frage auf, ob wir nicht eine besondere Aktion machen wollten und da hatte ich spontan die Grill-Idee und zwar nicht betreut von unserem Küchenteam, sondern von Lehrern und Verwaltung. Unser Grillduell war geboren", erinnert sich Kilian Keppner, dessen Unternehmen für die Versorgung der Mensa zuständig ist. Dass Grillen gut bei den Schülern ankommt, war vom Wintergrillen bekannt, das im vergangenen Jahr erstmals stattgefunden hat. Allerdings nicht als Grillduell - sondern betreut vom Küchenteam.

In der Mensa schmeckt den Schülern gut, was Lehrer und Stadtmitarbeiter auf den Grills zubereiten. "Das ist sehr gut", lobt Fabian, der sich im ersten Gang für Geflügel entschieden hat und sich gleich auf jeden Fall noch ein Würstchen holen möchte. "Die sehen auch richtig lecker aus", meint der 14-jährige Schüler der Martinschule. Sebastian hat gerade einen der Gemüsespieße probiert und zeigt sich ebenfalls zufrieden. Richtig ins Schwärmen gerät er allerdings beim Nudelsalat, der sein Prädikat "voll lecker" bekommt. Die Würstchen stehen auch noch auf seiner Testliste. "Mir schmeckt es in der Mensa immer gut. Besonders die Wok-Station finde ich prima. Aber dass heute die Lehrer für uns Grillen, das ist einfach nur cool", meint Sebastian. Xaver hat sich nach Putenfleisch mit Kartoffelsalat nun mit einem Schweinekoteletts eingedeckt. "Das Fleisch ist prima. Der Kartoffelsalat ist nicht so ganz mein Fall. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden", sagt er.

An den beiden Grills haben das Lehrer- und Schulleiterteam, das aus Markus Pricken, Reiner Dickmanns, Hubert Kalla und Uwe Hötter besteht, alle Hände voll zu tun. Fleisch wird gewendet und Schüler nach deren Wünschen gefragt. "Die Gemüsespieße sind irgendwie nicht so beliebt. Ich glaube in Sachen Gemüse muss in den Schulen noch gearbeitet werden", meint Dezernent Klee mit einem Augenzwinkern, der ebenfalls sichtlich Spaß an der ungewohnten Aufgabe hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Die Grillmeister vor der Schulmensa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.