| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Die Inselfeuer lodern in der Dorenburg

Gemeinde Grefrath: Die Inselfeuer lodern in der Dorenburg
Das wunderschöne Gelände des Niederrheinischen Freilichtmuseums Dorenburg war drei Tage lang Treffpunkt für einen Gartenmarkt, bei dem über 100 Aussteller viele Attraktionen rund um die Themen Garten, Kunst und Wohnen anboten. FOTO: WOLFGANG KAISER
Gemeinde Grefrath. Gartendeko, Raritätenmarkt, Pflanzendoktorberatung und Schaugarten - mit einem bunten Ausstellerreigen begeisterte die Ausstellung "Gartenleben". Im Freilichtmuseum drehte sich alles um Inspirationen für Garten, Kunst und Wohnen. Von Bianca Treffer

Buxbaum, der an Raupenbefall kränkelt, Pfirsichäste mit Kräuselkrankheit, Rosen mit Mehltau und Kirschlorbeer, der von Löchern gezeichnet ist. Schön sieht es am Stand von Franz Beckers nicht aus, und doch zieht es die Besucher an genau diesen Stand und das gleich in Mengen. Hier ist nämlich der Pflanzendoktor bei der Arbeit. "Ich habe extra einige kranke Pflanzen mitgebracht, um bestimmte Dinge zu verdeutlichen", erklärt Beckers und öffnet eine Dose, in der eine grünliche Raupe zu sehen ist. Sie ist verantwortlich für den Fraß am Buxbaum und "kann mit biologischen Mitteln, einem Bazillus, aufgehalten werden. Es kommt nur auf das Wann und die Spritztechnik an. Da muss keine Chemiekeule ran", erklärt der Pflanzenfachmann den interessierten Zuhörern.

Wie hingegen schöne gesunde Pflanzen aussehen, und das vom Bohnenkraut bis hin zur Hochstammrose, das können die Besucher auf der Ausstellung "Gartenleben" im Niederrheinischen Freilichtmuseum bei vielen anderen Ausstellern erfahren. Roter Mohn wetteifert mit gelben Rosenblüten um die Wette. Ein Blütenmeer macht Lust aufs Einkaufen und das machen die Besucher auch, wie Nicole Riedel und Paula Hömberg feststellen können. Die beiden arbeiten im Depotservice und verstauen immer mehr Tüten mit den unterschiedlichsten Pflanzen, die ihnen Wolfgang Hömberg und Lars Schaller mit dem kleinen Jeep anliefern, wenn sie ihre Runde bei den Ausstellern gedreht haben. "Wir haben jede Menge gefunden. Jetzt geht es an die Gartengestaltung", freut sich Monika Clemens, die schwer bepackt in Richtung Ausgang unterwegs ist.

Die Besucher erhielten zahlreiche Ideen zur Gartengestaltung und wertvolle Tipps von Experten rund um die Gartenpflege. FOTO: Kaiser, Wolfgang (wka)

Aber nicht nur die Pflanzen begeistern. Bei W&S Whirlpool blubbert das Wasser. Zwei liebevoll dekorierte Whirlpools machen Lust auf eine Entspannungsrunde. "Wir werden oft gefragt, ob man sie jetzt benutzen könnte. Das ginge, aber irgendwie traut sich keiner", erzählt Anke Werner mit einem Schmunzeln. Bei Theo Beckers staunen die Besucher. Sie erleben nämlich, wie Butter in einem Butterfass durch mechanische Bewegung eines Stampfers entsteht. Acht Liter Milch bewegt der Buttermacher in seinem Fass. "Das Wichtigste ist die Temperatur. Je kälter die Milch, je länger dauert es, bis die Butterflocken ausfallen", informiert er. Während Christa Nöcker die Funktionsweise des Lotusgrills erklärt, ein rauchfreier Holzkohlegrill, kann Claudia Bergmann bei der Arbeit über die Schulter gesehen werden. Sie ist gerade mit dem Verschluss eines Lederarmbandes beschäftigt und hantiert mit feinen Zangen. Wie die fertigen Produkte aussehen und was einen Softlederschuh ausmacht, erfahren die Besucher zudem an ihren Stand. Bei Clemens Gast und seinen Inselfeuern herrscht Begeisterung über seine ausgefallenen Fackeln und Feuerstellen. Hinter Drachen und Eulen lodern Feuer.

Ob der Schaugarten von Garten- und Landschaftsbauer Bernhard Brückner mit Wasserwand und Loungeecke, die witzigen Schraubendreherfigürchen, leichte Sommerhüte, Metallskulpturen, ausgefallene Gartenmöbel oder die Strandkörbe, die zu einer Pause einladen - zu sehen gibt es reichlich bei "Gartenleben".

Nicht nur Pflanzen wurden angeboten. An zahlreichen Ständen wurden ausgefallene Accessoires für den Garten vorgestellt. FOTO: Kaiser, Wolfgang (wka)
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Die Inselfeuer lodern in der Dorenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.