| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Die spezielle "Olympiade" sorgte für viel Vergnügen

Gemeinde Grefrath. In Mülhausen ging es am Samstag sportlich-heiter zu. Es gewann die ortsansässige Löschgruppe.

Im kleinsten Grefrather Ortsteil, in Mülhausen wurde am Samstag bei einer ganz speziellen Olympiade zünftig gefeiert. Am kommenden Wochenende geht es weiter mit dem Pfarrfest von St. Benedikt. Am Samstag stand aber zunächst einmal die zweite Mülhausener Olympiade der St. Heinrich/St. Vitusbruderschaft auf dem Programm und das bei strahlendem Sonnenschein.

Zehn Mannschaften hatten sich zu diesem sportlich-heiteren Wettbewerb am Jugendheim und auf dem Hof der früheren Mülhausener Volksschule angemeldet und kämpften bis in den Abend hinein um den Sieg. Eine magische Anziehungskraft hatte dabei der "Menschenkicker" auf dem ehemaligen Schulhof, der stets dicht belagert war, denn man wollte erleben, wie sich Alt und Jung, Mann und Frau in der "Gummi-Platzanlage" behaupten würden. Es war eine richtig fetzige Gaudi, Fußball einmal ein wenig anders zu erleben. Da waren die Laurentiusschützen aus Vinkrath ebenso im Einsatz wie die Feuerwehr aus Mülhausen, die "Ischgl-Fahrer" oder "Die Grauen." Eine Mannschaft bestand stets aus fünf Mitspielern. Zu Gast waren auch die Oedter Vitusschützen, die in Mülhausen Station machten, denn sie hatten einen Ausflug auf der Niers gemacht.

Nicht zu übersehen war die Dart- XXL-Anlage auf dem ehemaligen Schulhof, die viele Möglichkeiten bot, ins Schwarze zu treffen. Geschicklichkeit war gefragt beim Tischtennisspiel, und das gute, alte Kinderspiel "Schiffe versenken" war ebenso im Angebot. Am Ende ging die Löschgruppe Mülhausen als Sieger aus dem "olympischen" Wettstreit hervor. Bemerkenswert dabei: Es war nachweislich kein Sportler gedopt. Die "Möllesser" sind auch ohne Dopingmittel fit.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Die spezielle "Olympiade" sorgte für viel Vergnügen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.