| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
"Echte Fründe": Tolle Mitsing-Party im Irish Pub

Stadt Kempen. Auch heute können Gründungen von Vereinen noch funktionieren, auch beim Karneval. Das beste Beispiel ist die junge Gesellschaft "Echte Fründe", die erst am 11.11.2011 um 11.11 Uhr in Leben gerufen wurde und die im Vorjahr erstmals mit einem Mitsing-und Partyabend einen Volltreffer landete. So war es nicht verwunderlich, dass die Zweitauflage im "The Whistle - Irish Pub" an der St. Huberter Straße rasch ausverkauft war und 450 Jecke nach besten Kräften feierten.

Das Prinzenpaar Rainer I. und Angelika I. waren mit Gefolge und Garde der Einladung zum Mitsingen gerne gefolgt und hatten "richtig Spaß an der Freud". Toll und von vielen Besuchern gelobt war die Live-Musik mit kölschen Musikern. Kommt doch diese Art, Karneval zu feiern, aus dem Mekka des Karnevals, der Domstadt. Es waren die närrischen Evergreens wie "Denn wenn dat Trömmelche jeht" oder "En unserem Veedel", bei denen die Stimmung besonders gut war.

Schnell war so die typische kölsche Mentalität auch in der Thomasstadt angekommen und hatte ihren Platz unter den Kempschen Jecken gefunden, denn auch neue Songs waren zu hören. Der Kempener Sänger Tom Marquardt musste kurzfristig absagen. Da schnappte sich Prinz Rainer I. das Mikro und stimmt a cappella "Kempen rot und blau" an. Zusätzlich sprang Hans-Gerd Schoofs, Ehrenleutnant der Prinzengarde, mit seiner Hymne "Kempen du wunderschöne Thomasstadt" in die Bresche.

Zum Hit des Abends wählten die Narren "Echte Fründe ston zesamme". Später gab es Hits am laufenden Band mit DJ Kossimo. Bei der Pflege des Brauchtums vergaßen die "Echte Fründe" Menschen nicht, die Unterstützung benötigen. Gesammelt wurde für die Trauma-Gruppe des Annenhofes. Es wurde am Freitag eine lange Nacht. Der Endspurt der fünften Jahreszeit hat begonnen.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: "Echte Fründe": Tolle Mitsing-Party im Irish Pub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.