| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Ein engagierter Einzelhandel: Oedt ist klein, aber fein

Gemeinde Grefrath: Ein engagierter Einzelhandel: Oedt ist klein, aber fein
Christine Fasselt bietet in ihrem Schuhgeschäft "Leise Sohlen" besondere Angebote. Anna-Katharina probiert schon mal die aktuelle Schuhmode. FOTO: KAISER
Gemeinde Grefrath. Ein Teil vom Oedter Einzelhandel nutzte "Heimat Shoppen" mit Erfolg für sich. Die Gemeinde zeigte, dass es attraktive Geschäfte gibt.

Der rote Teppich ist ausgerollt, die Sektgläser sind eingeschenkt. Visagistin Karolin Metzer steckt mit Modeberaterin Lisa Schüssler mitten in der Beratung, und die Kunden strahlen. Beim "Frauenzimmer" von Simone Zartingen ist das Heimat Shoppen erfolgreich gestartet. "Es ist super angelaufen. Ich habe viel Werbung gemacht, und es waren schon etliche Frauen hier", freut sich Zartingen. Neben den besonderen Angeboten zur Aktion feiert sie auch noch die Vergrößerung ihres Ladenlokales. Viele nutzen so die Gelegenheit des längeren Shoppens am Freitagabend bis 21.30 Uhr, um einmal zu schauen, wie das neue Frauenzimmer nun aussieht und natürlich auch, um die neue Herbst- und Wintermode zu begutachten. "Das Heimat Shoppen ist wichtig. Generell muss man immer etwas machen, damit die Kunden sehen, dass wir da sind und ein gutes Angebot haben", sagt die Geschäftsfrau.

Diese Meinung teilt auch Sarah Sell von "Sarahs Pfotentraum", dem direkt nebenan liegenden Einzelhandelsgeschäft. Sie hat zum Heimat Shoppen Kaffee und Kuchen aufgetischt und bietet 30 Prozent Rabatt auf bestimmte Artikel an. Bei "Leise Sohlen" verkündet die bekannte Heimat Shoppen Tüte im Fenster, dass besondere Aktionen anstehen. Zehn Prozent gibt es auf die aktuellen Herbst- und Winterschuhe und am zweiten Aktionstag folgt der Abverkauf der Herbst- und Winterware vom vergangenen Jahr zu Schnäppchenpreisen. "Ich habe diese Aktion extra aufs Heimat Shoppen gelegt. Wenn wir als Einzelhändler nicht aktiv werden und auf uns aufmerksam machen, dann habe ich die Befürchtung, dass es in Oedt irgendwann einmal nichts mehr gibt", sagt Christine Fasselt von "Leise Sohlen".

Axel Schulte, der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Oedt und Mülhausen, betont, dass es gerade für das eher strukturschwächere Oedt von großer Bedeutung ist, auf sich aufmerksam zu machen. "Wir haben schon noch einiges an Geschäften und Dienstleistungen vor Ort, aber teilweise etwas versteckt und unbekannt. Wir wollen das, was wir haben, nicht verlieren. Für den täglichen Bedarf ist alles auf kurzen Wegen vorhanden und das soll so bleiben", fügt er an. Dass es vor knapp 50 Jahren in Oedt beim Einzelhandel ganz anders aussah, daran kann sich Irmgard Ernst vom gleichnamigen Blumengeschäft noch genau erinnern. Man habe eine bunte Vielfalt gehabt, angefangen von Schmuck über Bekleidung und Schuhe bis hin zu mehreren Bäckern und Metzgern. Bei den Oedtern kommen die aktuellen Heimat Shoppen Angebote der Einzelhändler indes gut an. Lob ist zu hören. "Was es in Oedt gibt, kaufe vor Ort. Beim Schuhgeschäft bin ich regelmäßig, um zu schauen, was an neuen Schuhen da ist", sagt eine Oedterin. Eine andere freut sich, dass Oedt wieder einen Baumarkt hat, den neue Kunden anlockt.

(tre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Ein engagierter Einzelhandel: Oedt ist klein, aber fein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.