| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Eisenbahnfreunde kommen wieder auf ihre Kosten

Gemeinde Grefrath. Eine seltene Gelegenheit, museumsreife Blecheisenbahnen der Spurgröße 0 in Aktion zu sehen, haben die Besucher des Niederrheinischen Freilichtmuseums am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August. Im Eingangsgebäude dreht sich jeweils von 11 bis 17 Uhr alles um historische Modelle von Herstellern wie Märklin, Bing oder Bub. Die Tinplate-Freunde Niederrhein bauen dort eine 35 Quadratmeter große Anlage für die Eisenbahnen auf. Die ältesten der elektrisch angetriebenen Lokomotiven und Gleise stammen aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Besitzer eigener alter Spur-0-Blecheisenbahnen können ihre Lokomotiven und Züge ebenfalls mitbringen und fahren lassen. Auch kleinere Reparaturen an den Bahnen sind unter gegenseitiger Hilfe möglich. Der Besuch der Spur-0-Ausstellung ist kostenlos.

Es ist lediglich der reguläre Museumseintritt von 4,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 3,50 Euro, zu entrichten. Kinder und Jugendliche haben am Wochenende freien Eintritt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Eisenbahnfreunde kommen wieder auf ihre Kosten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.