| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Ellenstraße: Gut beschirmt zum Sommeranfang

Stadt Kempen: Ellenstraße: Gut beschirmt zum Sommeranfang
Fast 50 bunte Regenschirme, die auch als Sonnenschutz genutzt werden könnten, bieten jetzt auf der Ellenstraße in der Kempener Altstadt ein farbenfrohes Straßenbild. Die Idee dazu hatte der Künstler WiJo Heinen. FOTO: Prümen
Stadt Kempen. Die Straßengemeinschaften in der Kempener Altstadt zeichnen sich seit Jahren durch ihr besonderes Engagement aus. Sie sorgen beispielsweise - auch finanziell - dafür, dass in der Adventszeit die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt und mit Schmuckelementen bestückt werden kann.

Ab dem Frühjahr sorgen die Geschäftsleute und Anwohner dafür, dass die Blumenkübel an den Straßenlaternen bewässert werden.

Ganz aktuell und vor allem originell ist der Schmuck auf der Ellenstraße. Nachdem die Marienkäfer-Elemente, die alljährlich zum Altstadtfest aufgehängt werden, wieder abgenommen werden sollten, wurden gleich bunte Regenschirme an die Überspannkabel gehängt. Die Idee zu diesem besonderern Straßenschmuck hatte WiJo Heinen, Initiator des Kempener Kunstzentrums, das seine Ateliers in leer stehenden Ladenlokalen an der westlichen Ellenstraße hat. Die Mitglieder der Straßengemeinschaft waren von Heinens Idee begeistert und setzten sie in die Tat um. Fast 50 bunte Regenschirme wurden aufgehängt. Die Passanten sind ebenfalls voll des Lobes: Die Ellenstraße ist nun gut beschirmt.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Ellenstraße: Gut beschirmt zum Sommeranfang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.