| 00.00 Uhr

30 Jahre Sporthalle
Endlich wieder Heimspiele

Kempen. GREFRATH (mab) Seit November 1985 ist die Doppelsporthalle an der Bruckhauser Straße fertig. Sie ermöglichte es damals den Handballern, wieder echte Heimspiele auszutragen, denn in den kleinen Hallen in Grefrath und Oedt durfte Hallenhandball in Landesliga und Bezirksliga nicht mehr gespielt werden. Im Februar 1984 hatte der Sportausschuss den Beschluss zum Neubau der Halle gefasst. Die Planungsgruppe Hürth plante die Halle geplant und Gemeindedirektor Alfons Breil sorgte kurzfristig dafür, dass die Halle eine Tribüne mit Platz für rund 300 Zuschauer bekam.

Die Baugenehmigung wurde am 4. Oktober 1984 erteilt. Baubeginn war vier Tage später. Der erste Spatenstich folgte bereits am 15. September. Der Rohbau ( war am 20. Mai 1985 fertig, Ende des Jahres die ganze Halle. Die offizielle Übergabe an die Schulen und Vereine folgte am 5. Januar 1986. Die Eingänge waren damals schon behindertengerecht. Hauptnutzer der Halle ist heute neben den Schulen die Turnerschaft Grefrath.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

30 Jahre Sporthalle: Endlich wieder Heimspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.