| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Engagement zum Wohl der Kinder

Stadt Kempen: Engagement zum Wohl der Kinder
Diese Jubilare wurden von der Vorsitzenden Daniela Medina (r.) geehrt (v.l.): Helga Neudert, Ulrich Nieting, Karin Dames, Marlene Erkens-Barian und Mathilde Bildstein. FOTO: kn
Stadt Kempen. Der Kinderschutzbund Kempen stellt die Sprachförderung in Kindergärten ein. Grund sind neue Regelungen auf Landesebene. Viele Aktivitäten stehen in diesem Jahr noch auf dem Programm, unter anderem für Schattenkinder. Von Silvia Ruf-Stanley

Der Kinderschutzbund Kempen zieht sich nach vier Jahren aus der Sprachförderung in den Kindertagesstätten zurück. Das teilte die Vorsitzende Daniela Medina in der Hauptversammlung mit. Nach neuen Regelungen seitens der Landesregierung soll die Sprachförderung alltagsbezogen in den Kindergartentag integriert werden. Diese Entwicklung sieht auch der Kinderschutzbund positiv, da den Kindern Testsituationen durch fremde Personen, die ihren Sprachschatz bewerten, erspart bleiben. In beiderseitigem Einverständnis mit der Stadt wird der Kinderschutzbund Mitte des Jahres nicht mehr in diesem Bereich tätig sein. Aus der Versammlung wurde angeregt, die Sprachförderung dann vielleicht im Bereich der Flüchtlingshilfe anzubieten.

Angebote wie das Secondhand-Lädchen in Verbindung mit dem Elterncafé, Babysitterkursus sowie das Kinder- und Jugendtelefon werden weiterhin gut angenommen. Beim Kinder- und Jugendtelefon arbeiten zurzeit Berater. Der neu eingerichtete Arbeitskreis gegen sexuellen Missbrauch hat ebenfalls gute Arbeit geleistet. Er richtet sich vor allem an Menschen aus dem Umfeld der Betroffenen, die hier Hinweise für ihr Verhalten im Verdachtsfall oder bei einem konkreten Fall erhalten können.

Die Stadtwerke Kempen unterstützten im Schwimmbad die Aktion "Hilfe holen ist mutig". Unübersichtlichkeit des Geländes sowie die Badebekleidung stellen oft eine besondere Gefährdung für Kinder dar. Mit Plakaten und Flyern wurden die jungen Badegäste angesprochen, bei verbaler oder körperlicher Belästigung Hilfe zu holen. Das Personal des Bades wurde besonders geschult.

Finanziell steht der Ortsverein gut da. Eine Summe der Rücklagen soll nun in eine Stiftung fließen, die über die Festanlage des Vermögens gute Verzinsung bietet. Schatzmeister Martin Beyel erläuterte das Verfahren. Das Zinskapital kann projektbezogen abgerufen werden. Außerdem bietet diese Lösung die Sicherheit, dass dem Verein nicht die Gemeinnützigkeit aberkannt wird. Potenzielle Stifter zum Beispiel von Erbschaften oder größeren Beträgen können ihre Zuwendung steuerlich geltend machen. Unabhängig von der Stiftung wünscht sich der Verein natürlich auch weiterhin auf projektbezogen kurzfristige Spenden.

Für das laufende Jahr gibt es neben den bestehenden Aktivitäten ein neues Projekt. Kinder in problematischen Lebenssituationen wie zum Beispiel Geschwisterkinder von behinderten oder kranken Kindern, oder Kinder psychisch kranker Eltern, so genannte Schattenkinder, sollen in an einem Wochenende in der Natur einen Ausgleich zur angespannten Familiensituation erhalten. Das von zwei Wildnispädagogen geführte Wochenende soll dreimal angeboten werden. Es finden einem speziell für diese Wochenenden gestalteten Gelände im Münsterland statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Engagement zum Wohl der Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.