| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Erste Erfolge für kleine Tiger

Stadt Kempen: Erste Erfolge für kleine Tiger
Andrea Schnell mit Tochter Kerstin und den zuletzt errungen Pokalen. Die Kampfkunstmeisterin Andrea Schnell wurde in diesem Jahr Deutsche Meisterin und holte bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. Tochter Kerstin wurde Vize-Meisterin bei der World Kickboxing and Karate Union (WKU). FOTO: Schnell
Stadt Kempen. Kickboxen und Kung Fu machen nicht nur Spaß. Es handelt sich um zwei Sportarten, die sich bei Kindern mit Lernstörungen positiv auswirken, wie die Trainerinnen der Kampfkunst- & Charakterschule Richter wissen. Von Bianca Treffer

"Versuch den Handschuh zu treffen", sagt ermunternd Kerstin Schnell, die sich mit kleinen tänzelnden Schritten vor Leon bewegt. Der Vierjährige ist hochkonzentriert und peilt den Handschuh mit seiner eigenen geschützten Hand an. Ein leiser Klatscher zeigt den Treffer an. Das Kindergesicht strahlt und es gibt ein Lob von der Trainerin. "Verbeugen nicht vergessen", meint Kerstin Schnell. Dann ist auch schon der nächste von den "Kleinen Tigern" an der Reihe. Es ist mittwochs und die "Kleinen Tiger" bevölkern den großen Raum des Kempener Tanztreffs. Der wurde mit blauen und roten Matten in ein Zentrum fürs Kickboxen verwandelt. Jeden Mittwoch steht Kickboxen auf dem Stundenplan und jeden Dienstag Kung Fu.

Zweimal in der Woche hält die Kempener Kampfkunst- & Charakterschule Richter Einzug in den Räumen der Tanzschule an der St. Huberter Straße. Seit zwei Jahren bieten Andrea Schnell und Nicole Zieseniss hier Kindern und Jugendlichen Trainingseinheiten in diesen beiden Sportarten an, wobei die jüngsten Sportler in Gruppen mit den wohlklingenden Namen "Kleine Tiger" und "Kleine Drachen" anzutreffen sind. Diesen schließen sich die Kategorien "Kids" und "Teens" an.

Aber egal, um welche Gruppe es sich handelt, hinter allem steht ein besonderes Trainingskonzept, das insbesondere Kinder mit Lernstörungen wie ADHS oder LRS zu Gute kommen soll. Denn gerade diese Kinder profitieren von den positiven Auswirkungen der gesamten Übungen. Das Training von Motorik, Gleichgewicht, Koordination und Ausdauer spiegelt sich im Alltag der Kinder und Jugendlichen wider. Es bringt Ruhe, Entspannung und die Fähigkeit, sich besser konzentrieren zu können, mit sich.

Die "Kleinen Tiger" beim Training der Kampfkunst- & Charakterschule Richter in den Räumen des Tanztreffs. FOTO: Kaiser

Zudem haben die beiden Inhaberinnen der Schule ein besonderes Konzept entwickelt. Sie arbeiten mit so genannten Erfolgskarten, die bei jedem Training abgezeichnet werden. Dazu kommt der Einsatz der sieben Werte in Form von Respekt, Disziplin, Aufmerksamkeit, Mut, Kontrolle, Motivation und Anerkennung. "Jeder Wert hat einen farbigen Streifen, den sich die Kinder erarbeiten. Auf den Erfolgskarten wird das Vorankommen festgehalten. Das stärkt wiederum das Selbstvertrauen", sagt Nicole Zieseniss, die gerade die Zusatzqualifikation als Sozialtrainerin für Kinder mit AD(H)S sowie Lern- und Verhaltensschwierigkeiten erfolgreich abgeschlossen hat.

Im Mai 2015 wagten die beiden Frauen den Schritt in die Selbstständigkeit, nachdem sie beide zuvor in verschiedenen Kampfkunstschulen gearbeitet hatten. "Unser Wunsch war es immer, unser eigenes Konzept umzusetzen. Als wir die Räume im Kempener Tanztreff anmieten konnten, haben wir uns entschieden zu starten", sagt Nicole Zieseniss, die selber gelernte Sport- und Fitnesskauffrau ist.

Mit Andrea Schnell und ihrer Tochter Kerstin stehen den Schülern zwei erfahrene Trainerinnen zur Seite. Andrea Schnell ist seit 30 Jahren im Kampfsport in den Bereichen Kung-Fu und Kickboxen zuhause. In beiden Kampfkünsten verfügt die mehrfache Europa- und Weltmeisterin von 2012 über den so genannten zweiten Dan. Aus Respekt und Loyalität zu ihrem eigenen Lehrmeister Jens Richter fiel übrigens die Entscheidung für den Namen "Kampfkunst- und Charakterschule Richter". Tochter Kerstin trägt den Teenager-Schwarzgurt und ist gerade zweimalige Vizeweltmeisterin im Kick-Boxen bei den WFMC Word Championships in Hagen geworden.

Inzwischen hat sich das Bild vor der großen Spiegelwand im Tanztreff geändert. Die Kids der Kickbox-Gruppe wärmen sich auf, bevor mit dem Anziehen der Schutzkleidung das eigentliche Training beginnt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Erste Erfolge für kleine Tiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.