| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Erster Spatenstich für Biotop am Neubaugebiet "Bousch"

Gemeinde Grefrath. Südlich des Neubaugebietes an der Mörtelsstraße in Vinkrath machten Bürgermeister Manfred Lommetz, Christoph Rüber vom Wasser- und Bodenverband Mittlere Niers und Vorstandsvorsitzender Peter Joppen den ersten Spatentisch für das Biotop namens "Gewässer 06.04". Das Vorhaben stellt die naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahme zum Eingriff in die Landschaft und Natur für die Ausweisung des Neubaugebietes "Bousch" dar. Die Kosten von rund 50.000 Euro trägt die Gemeinde. Diese Summe sei, so Lommetz, mit in die Erschließungskosten geflossen. Gegenstand der Planung ist ein Altarm auf einer artengerechten Mähwiese mit breiter Röhrichtzone, di regelmäßig überflutet wird und das abgefangene Wasser möglichst lange speichern soll. Das Sohlniveau der Altarm-Anschlussstelle wird an die vorhandene Gewässersohle angepasst, während der Teichbereich des Altarms bis zu 30 Zentimeter tiefer ausgegraben wird, um Speichervolumen zu maximieren und den im Wasser auftretenden Lebensformen in Trockenperioden einen Rückzugraum zu bieten.

Die Gesamtfläche des Altarms soll rund 2300 Quadratmeter betragen, während die Röhrichtpflanzen sich auf einer Fläche von rund 1750 Quadratmeter entwickeln können. Für die artenreiche Mähwiese sind rund 3500 Quadratmeter geplant, so dass das gesamte Areal rund 7500 Quadratmeter groß sein wird. Der Altarm wird in zwei mäandrierenden Verläufen von je 100 Meter Länge gestaltet, die sich auf einer kurzen Stelle kreuzen und letztendlich in einem Teichbereich münden, in dem sich das Wasser ansammelt und über einen längeren Zeitraum gespeichert werden kann. Die Röhrichtzonen werden überwiegend zwischen den Mäandern gepflanzt, um maximalen Wasserkontakt zu gewährleisten. Die Baumaßnahme, die die erste dieser Art in diesem Jahr beim Wasser- und Bodenverband Mittlere Niers ist, soll, so Rüber vom Verband möglichst bis zum Beginn der Sommerferien abgeschlossen sein. Lommetz teilte mit, dass die Gemeinde noch einen Weg am südwestlichen Ende des Neubaugebietes anlegen wird, der am Dorenburgwäldchen vorbei bis zum Verbindungsweg Hohe Pausch führen wird beziehungsweise zum Vinkrather Kinderspielplatz. Diejenigen, die an der Südseite des Neubaugebietes bauen, haben einen direkten unverbaubaren Blick auf das neue Biotop. Es hat noch keinen Namen, außer dem Arbeitstitel "Gewässer 06.04". Wer einen historischen Bezug dazu findet, kann einen Vorschlag einreichen.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Erster Spatenstich für Biotop am Neubaugebiet "Bousch"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.