| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Erster Spatenstich für neuen Grünanger an der Kreuzkapelle

Stadt Kempen. Die Stadt Kempen hat gestern mit der Gestaltung der Grünfläche an der St. Töniser Straße begonnen. Sie könnte bis zum Jahresende fertig sein.

Einen offiziellen ersten Spatenstich gab es gestern zwar nicht, aber Bürgermeister Volker Rübo und der Technische Beigeordnete der Stadt, Stephan Kahl, schauten am Nachmittag an der Baustelle vorbei, um gemeinsam mit Mitarbeitern des Grünflächenamtes der Presse die Arbeiten auf der Grünfläche zwischen St. Töniser Straße, Altem Prozessionsweg und Isaac-Kounen-Straße im Neubaugebiet "An der Kreuzkapelle" zu erläutern. Derweil räumte ein Bagger Erdreich beiseite. Derzeit laufen die Arbeiten, um die künftige Fläche zu modellieren. Auf 1,4 Hektar soll eine Grünfläche entstehen, die mehr sein wird als ein großer Spielplatz für Kinder. Natürlich wird es dort Spielmöglichkeiten für Kinder geben, zum Beispiel eine 30 Meter lange Seilbahn, ein Klettergerüst mit Schaukeln oder ein Torwand. Aber es sind auch zwei Picknickplätze, drei Sitzplätze und ein elf Meter langes und drei Meter breites Holzpodest geplant, die ganze Familie und Senioren aus dem Neubaugebiet zum Verweilen einladen. Zur viel befahrenen St. Töniser Straße wird die Anlage mit einem kleinen, etwa 220 Meter langen Zaun und einer Pflanzfläche so getrennt, dass spielende Kinder nicht plötzlich auf die Fahrbahn laufen können.

Im städtischen Haushalt sind 400.000 Euro für das Projekt Grünanger vorgesehen. Bislang, so Dezernent Kahl, deuten die Ausschreibungsergebnisse der Arbeiten aber darauf hin, dass die Stadt unter dieser Summe bleiben wird. Allerdings wird auch noch die Straßenbeleuchtung entlang der St. Töniser Straße bis zur Einmündung der neuen Isaac-Kounen-Straße verlängert. Das hatte die CDU im Stadtrat beantragt.

Auf der Grünfläche werden neben den vorhandenen Bäumen einer ehemaligen Gärtnerei neun weitere Bäume gesetzt. Die vorhandenen Gehölze sind durch Holzgitter gegen mögliche Schäden während der Bauzeit geschützt. Weitere 50 Straßenbäume werden als Ergänzung entlang der St. Töniser Straße und als Neuanlage an der Isaac-Kounen-Straße und am Alten Prozessionsweg - hier wird die vorhandene Allee verlängert - neu gepflanzt. Wenn das Wetter mitspielt, soll alles bis zum Jahresende fertig sein.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Erster Spatenstich für neuen Grünanger an der Kreuzkapelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.