| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Experten diskutieren über Angststörungen

Kreis Viersen. Fachtagung von Kreis und LVR-Klinik in Viersen.

Einen regen Austausch bot die Fachtagung "Angststörungen - Symptome, Erfahrungen und Behandlung", zu der Kreisgesundheitsamt und LVR-Klinik Viersen ins Viersener Kreishaus-Forum eingeladen hatten. "Angststörungen sind die häufigsten psychischen Erkrankungen. Schon deshalb ist diese Tagung wichtig", berichtete Gesundheits-Dezernent Ingo Schabrich zur Eröffnung. Unter der Moderation von Ralph Erdenberger beleuchteten acht Referenten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dr. Ralph Marggraf, ärztlicher Direktor der LVR-Klinik Viersen, schilderte in seiner Einführung, wie eine gute Behandlung aussieht und wie der aktuelle Stand der medizinischen Herangehensweise ist.

Der Fokus wurde insbesondere auf psychotherapeutische Aspekte gelegt. Aber auch spezielle Blickwinkel wie Online-Therapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder die positiven Auswirkungen von Bewegung und Sport spielten bei dem Kongress eine Rolle. "Mit dieser Veranstaltung versuchen wir, immer wieder Antworten, aber auch Anregungen zu geben", sagte Martina Kruß, Leiterin des Gesundheitsamtes. Fragen tun sich auf wie: Wann spricht man von einer krankhaften Angst? Welche Formen von Angststörungen gibt es? Und wie sieht eine gute Behandlung aus? Die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen am Ende eine Menge Tipps und Infomaterial mit. "Die Fachtagung organisieren wir mittlerweile zum sechsten Mal, jeweils zu unterschiedlichen Themen aus dem psychosozialen Sektor", so Organisatorin Gudrun Weidl vom Kreisgesundheitsamt Viersen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Experten diskutieren über Angststörungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.