| 00.00 Uhr

Peterstrasse
Fassade ist fast eingemauert

Peterstrasse: Fassade ist fast eingemauert
FOTO: Kaiser
Stadt Kempen. Um die denkmalgeschützte Fassade des Hauses Peterstraße 20 gab es im Vorfeld des Neubauprojektes an der Ecke Peterstraße/Donkwall in der Kempener Altstadt einen erbitterten Streit zwischen der Stadt und dem Rheinischen Denkmalamt.

Das Haus durfte abgerissen werden, die Fassade davor musste aber erhalten bleiben. So wird sie Teil des Neubaus, den das Kempener Wohnungsunternehmen Ralf Schmitz errichten lässt. Die Fassade wurde speziell gegen Einsturz gesichert. Sie ist bald fest in den Neubau integriert. Der Neubau mit 13 hochwertigen Eigentumswohnungen soll bis Mitte 2017 fertig sein.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peterstrasse: Fassade ist fast eingemauert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.