| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
FDP fordert stadtweites WLAN-Netz

Stadt Kempen. Die Liberalen befürchten, dass Kempen den digitalen Fortschritt verschläft.

Die Kempener Liberalen unternehmen einen Vorstoß für flächendeckendes WLAN in der gesamten Thomasstadt. "Vor dem Hintergrund der anstehenden Gesetzesänderung auf Bundesebene muss sich die Stadt Kempen entsprechend auf die sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten vorbereiten", erklärt der FDP-Ratsherr Bernhard Lommetz.

Auf dem Kempener Buttermarkt gibt es zum Beispiel durch das privat organisierte "Freifunk-Netz" schon seit 2014 zugängliches WLAN. Das sei neben einigen anderen Standorten ein erfreulicher erster Anfang. Nach Meinung der Kempener FDP soll sich dieses Angebot aber so weit wie möglich im gesamten Stadtgebiet von Kempen ausweiten. Verschiedene Initiativen seien bislang am fehlenden Willen der Verwaltung gescheitert.

"Wir fordern die Erstellung eines Konzepts zum schnellen weiteren Ausbau des freien WLAN innerhalb aller Kempener Stadtteile", so der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Felix Grams. Statt zu blockieren sollte die Stadtverwaltung mit dem zu erarbeitenden Konzept aktiv auf die Gewerbetreibenden zugehen und von der Hemmnisbeseitigung seitens der Bundesregierung aufklärend berichten. "Die Verwaltung muss bei der Einführung von leistungsfähigem freien WLAN den Unternehmen unterstützend zur Seite stehen", so Grams weiter. Das sei auch ein Aspekt der Wirtschaftsförderung. Denn durch die Bereitstellung von freiem WLAN in Cafés, in Geschäften und in öffentlichen Einrichtungen könnten Gäste und Kunden gewonnen und gebunden werden. "Das wäre ein tolles Aushängeschild für unsere Stadt und trägt zu einer weiteren Steigerung der Lebensqualität bei", ergänzt Grams.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: FDP fordert stadtweites WLAN-Netz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.