| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Feuerwehrchef bestätigt

Kreis Viersen. Der Kreistag hat den Willicher Klaus-Thomas Riedel für die kommenden sechs Jahre als Kreisbrandmeister im Amt bestätigt. Seine Stellvertreter bleiben Franz Heiner Jansen aus Kempen und Thomas Metzer aus Willich.

Landrat Peter Ottmann hat Riedel jetzt im Viersener Kreishaus die Ernennungsurkunde überreicht. Der Willicher ist seit 1999 Kreisbrandmeister und damit Herr über knapp 2300 Feuerwehrleute in den neun Städten und Gemeinden im Kreisgebiet.

Der Kreistag hatte sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen, dem 55-Jährigen bis 2016 das Vertrauen und die Verantwortung über den Brandschutz im Kreis Viersen auszusprechen.

Ein Ehrenbeamter

Der Kreisbrandmeister unterstützt als Ehrenbeamter den Landrat bei der Aufsicht über die Freiwilligen und Pflicht-Feuerwehren der Gemeinden im Kreis Viersen und leitet den Einsatz etwa bei Großschadensereignissen. Er ist verantwortlich für die Ausbildung der Feuerwehrleute im Kreis. Die Stellvertreter von Klaus-Thomas Riedel sind Franz Heiner Jansen (Kempen) und Thomas Metzer (Willich).

"Im Mittelpunkt all unseren Tuns steht der Mensch", lautet das Motto von Riedel. Er wurde in Düsseldorf geboren. 1964 verschlug es die Familie nach Anrath. Der Vater von zwei erwachsenen Töchtern hat Speditionskaufmann gelernt. Später erwarb Riedel die Fachhochschulreife und studierte in Duisburg und Mönchengladbach Wirtschaftswissenschaften. Seinen Diplom-Betriebswirt schloss er 1987 mit Prädikat "sehr gut" ab.

Ab 1988 arbeitete Riedel zehn Jahre bei der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein als Referent. Seit 1998 ist er bei der Stadt Willich angestellt – und zwar im Bereich Wirtschaftsförderung.

"Das schlimmste Ereignis für mich war der tödliche Unfall des Feuerwehrkameraden Thomas Grumbach aus St.Tönis beim Orkan Kyrill im Januar 2007", berichtet Riedel. Betont jedoch, dass jeder Einsatz für den jeweils betroffenen Bürger das schlimmste Ereignis ist. Die Feuerwehruniform trägt Riedel seit 1973, als er in den Löschzug Anrath eintrat. 1992 wurde er Hauptbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Willich, von 1992 bis 1998 Willicher Wehrführer und Stadtbrandmeister.

1999 löste er Heinz-Josef Dreßen als Kreisbrandmeister ab. Seit 2009 ist Riedel stellvertretender Bezirksbrandmeister im Regierungsbezirk Düsseldorf. Die blaue Uniform zu tragen, das ist für Riedel "die Erfüllung eines Kindheitstraumes", wie er sagt. Und: "Ich kann in dieser Aufgabe etwas Positives bewegen. Darum lohnt sich jede Mühe."

In der Freizeit unternimmt Riedel mit seiner Frau Margarete Radtouren, findet Zerstreuung in der Küche ("Ich koche seit zwei Jahren, und das nicht vor Wut") und beschäftigt sich mit katholischer Theologie, die er "ohne jeden Zwang, aber doch sehr ernsthaft" – wie er betont – studiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Feuerwehrchef bestätigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.