| 00.00 Uhr

Am Samstag Ist Neueröffnung
Florian Hirschmann übernimmt das "Kemp'sche Huus"

Kempen. KEMPEN (hd) Das "Kemp'sche Huus" wird am Samstag, 22. Oktober unter Leitung von Florian Hirschmann neu eröffnet. Der 31-Jährige hat in seiner Heimatstadt Moers eine Kochlehre gemacht und danach in aller Welt Erfahrung gesammelt. Zunächst kochte er in Fünf-Sterne-Häusern in Hamburg, bevor er sich auf eine Weltreise machte. "Drei Jahre bin ich mit dem Rucksack herumgezogen", berichtet er. Zwischendurch habe er sich als Koch Geld verdient, um weiterziehen zu können. Wichtigste Stationen hierbei waren Queenstown in Neuseeland und Melbourne.

Nach Deutschland zurückgekehrt, begann Hirschmann bei seinem Bruder im Moerser Restaurant "Jedermann". Nächste Station war Berlin, wo er unter anderem als stellvertretender Küchenchef in einem Spitzenrestaurant kochte. Als Küchenchef ging es dann ins Kempinski in der Nähe von Eltville.

Schon länger spielte Hirschmann mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen. Als es soweit war, fiel ihm die Entscheidung nicht schwer. Das "Kemp'sche Huus" habe Tradition, Charme und die richtige Größe. Er verspricht den Kempenern mittags und abends eine kreative und innovative Küche: regional, mediterran und hier und da auch mit einem asiatischen Touch. Wenn sich die ganze Sache erst einmal eingespielt hat, plant Hirschmann für 2017 Weinabende mit renommierten Winzern, dazu gibt es dann Menüs mit Ausflügen in die Gourmetküche. Der neue Eigentümer hat übrigens das komplette Serviceteam seines Vorgängers übernommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Am Samstag Ist Neueröffnung: Florian Hirschmann übernimmt das "Kemp'sche Huus"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.