| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Flughafen und ehemalige Schule vorgestellt

Kreis Viersen: Flughafen und ehemalige Schule vorgestellt
Warben auf der Expo Real in München für den Kreis Viersen (von links): Landrat Dr. Andreas Coenen, die Bürgermeister Christian Wagner (Nettetal), Karl-Heinz Wassong (Niederkrüchten) und Michael Pesch (Schwalmtal). FOTO: MUEBRI
Kreis Viersen. Der Kreis Viersen und die Invest Region Viersen präsentierten sich jetzt auf der Expo Real in München. Die Fachmesse ist die größte ihrer Art für Gewerbeimmobilien und Investitionen. Von Peter Müller

Mit zwei konkreten Projekten waren der Kreis und Wirtschaftsförderer Peter Hauptmann in die bayerische Metropole gereist: die neuen Gewerbeflächen auf dem ehemaligen Flugplatz der Briten in Niederkrüchten-Elmpt und die ehemalige Kent-School in Schwalmtal-Waldniel. In zwei Filmen wurden die Projekte auf dem Gemeinschaftsstand von Standort Niederrhein angepriesen.

Auch Landrat Dr. Andreas Coenen war nach München gekommen. Im Gespräch unter anderem mit Vertretern der niederländischen Stadt Venlo warb er für "seinen" Kreis Viersen. In der Region könne man nicht nur gut leben und arbeiten, sie zeichne sich auch durch einen guten Wirtschaftsmix aus. Als eine "große Herausforderung und Chance" bezeichnete er die Vermarktung des ehemaligen Royal Air Force-Geländes in Elmpt. Rund 150 Hektar des insgesamt 840 Hektar umfassenden Geländes sollen künftig als Industrie- und Gewerbeflächen Firmen und Investoren locken. Mit dem Projekt verbänden sich große Erwartungen von Politik und Bevölkerung, betonte Karl-Heinz Wassong, Bürgermeister von Niederkrüchten. "Wir sehen es als große Gelegenheit, die Gemeinde weiterzuentwickeln. Der Auftritt auf der Expo Real ist nun der erste Schritt, das Projekt in die Öffentlichkeit zu tragen", sagte er.

Von positiven Entwicklungen berichtete Michael Pesch, Bürgermeister der Gemeinde Schwalmtal. Für die ehemalige Kent-School in Waldniel-Hostert gebe es bereits erste interessierte Investoren und Betreiber. Für das rund zehn Hektar umfassende Gelände gibt es seit 1999 einen Bebauungsplan, der die Nutzung als Hotel und für Landwirtschaft zulässt. Bisher gibt es kein konkretes Projekt. Die Gespräche seien noch am Anfang. Die Investitionssumme liege laut Schätzungen bei rund 40 bis 50 Millionen Euro, so der Bürgermeister.

Die Expo Real eine internationale Fachmesse für Gewerbe-Immobilien und Investitionen. Die Messe gilt bei Investoren und Projektentwicklern als die weltweit wichtigste Plattform rund um die Vermarktung von Grundstücken. In diesem Jahr kamen rund 38.000 Besucher.

www.invest-region-viersen.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Flughafen und ehemalige Schule vorgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.