| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Frank Leenen zieht als St. Martin durchs Kendeldorf

Stadt Kempen. Das Martinsfest wird in St. Hubert am kommenden Mittwoch, 9. November, gefeiert. Los geht es um 8 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Hubertus, die von den Kindern des dritten Schuljahres der Grundschule mitgestaltet wird. In diesem Jahr wird der St. Martin im Kendeldorf von Frank Leenen dargestellt. Ihm zur Seite stehen und reiten die Herolde Friedhelm Wegert und Wolfgang Mormels.

Gegen 17.10 Uhr wird der Zug dann den Schulhof der Grundschule verlassen und den folgenden Weg nehmen: eine komplette Runde um den Hohenzollernplatz, dann über Hülser Landstraße, Stendener Straße, Degelsheide, Bartzheide, Orbroicher Str, Breitestraße, Am Beyertzhof, Breitestraße, Königsstraße zum Hohenzollernplatz, wo wieder die Bettlerszene dargestellt werden wird. Die Kindergartenkinder stellen sich auf dem Parkplatz "Am Beyertzhof" auf und reihen sich dort in den Zug ein.

Während des Zuges werden verschiedene Mitglieder des St. Huberter Martinskomitees Ausschau halten nach dem am schönsten geschmückten Haus am Zugweg. Den Bewohnern verspricht das Komitee einen kleinen Preis.

Die Martinstüten gibt es für die mitziehenden Kinder in der Zeit von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr in der alten Pausenhalle auf dem Schulhof der früheren Johannes-Hubertus Schule. Kinder der Grundschule erhalten die Tüten in ihren Klassen.

Ausklingen wird der Tag ab 20 Uhr im St. Huberter Forum mit dem traditionellen Martinsball mit der Band "Nightlife". Auf die Besucher wartet unter anderem eine Tombola mit vielen lukrativen Gewinnen.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Frank Leenen zieht als St. Martin durchs Kendeldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.