| 00.00 Uhr

Kempen
Freiheitsstraße wird vier Jahre lang Baustelle

Kempen: Freiheitsstraße wird vier Jahre lang Baustelle
Kempen. Der Kanal in Alt-Viersen ist zu klein. Nun wird ein Tiefensammler in der Freiheitsstraße gebaut. Durch Sperrungen drohen Verkehrsprobleme Von Daniela Buschkamp

Ab Sommer 2017 droht eine der meistbefahrenen Straßen in Viersen für vier Jahre zum Engpass zu werden. Das liegt an Kanalbauarbeiten der NEW, die auf einer Länge von 2,5 Kilometern vonstatten gehen. In drei Abschnitten lässt der Versorger unterirdisch Rohre verlegen sowie Tiefensammler, Gruben, Pumpen und Schächte errichten. So soll ein Regenrückhaltevolumen von 17.500 Kubikmeter - das entspricht der Größe von acht olympischen Schwimmbecken - erzielt werden.

Vor acht Jahren waren in Alt-Viersen die Straßen derart überschwemmt, dass einzelne Autos weggespült wurden. Nur ein Beispiel dafür, dass es in diesem Bereich bei starkem Regen immer wieder Überflutungen gab - und davon mehr als zulässig. Das Problem: Im Mischwassernetz von Alt-Viersen ist das Rückhaltevolumen zu gering. Das will die NEW mit dem Kanalbauvorhaben ändern, in das 20 Millionen Euro fließen.

Vor den Mitgliedern im Ausschuss für Bauausschuss stellte Hans Spinnräker von der Bau- und Planungsabteilung der NEW diese im Generalentwässerungsplan ausgewiesene Maßnahme vor. "Zu diesem Vorhaben gibt es keine Alternative", sagt er. Alt-Viersen sei derart dicht bebaut, dass es dort keinen Platz für ein neues Regenrückhaltebecken gebe. Das notwendige Rückhaltevolumen könne aber durch einen Kanal unter der Freiheitsstraße geschaffen werden.

Gebaut wird ab Sommer 2017 in drei Abschnitten: "Dabei wird jeweils eine Fahrbahn der Freiheitsstraße für den Verkehr gesperrt", erläuterte Spinnräker. Fertig sein soll der Bau im Sommer 2021. Eigentlich war er früher geplant, musste aber wegen der Arbeiten an den Eisenbahnunterführungen Bach- und Eichenstraße verschoben worden.

Fritz Meies wies für die CDU daraufhin, dass den Bürgern eine vierjährige Baustelle mit Beeinträchtigungen auf einer stark befahrenen Straße wie der Freiheitsstraße erklärt werden müsse. Die Technische Beigeordnete Beatrice Kamper bestätigte zwar, dass die Freiheitsstraße über vier Jahre ein Nadelöhr werden würde - allerdings werden die einzelnen Abschnitte nach der Fertigstellung für den Verkehr freigegeben. Die Straße sei nicht über die gesamte Länge einspurig. Hans Spinnräker kündigte an, dass Ingenieure ein Verkehrskonzept aufstellen werden.

Die Gesamtsumme von 20 Millionen Euro setzt sich aus den Baukosten (18 Millionen Euro) und den Planungskosten (zwei Millionen Euro) zusammen. Allein für die neuen Rohre werden 11,3 Millionen Euro fällig, für Schächte 2,3 Millionen Euro, für Sonderbauwerke, deren Anbindung an den Kanal und die Baustellen-Einrichtung rund 3,2 Millionen Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Freiheitsstraße wird vier Jahre lang Baustelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.