| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Freitag beginnt die Eiszeit

Gemeinde Grefrath: Freitag beginnt die Eiszeit
Das Grefrather Eisstadion ist ab Freitag geöffnet. Bis sie unter dem Zelt und auf dem Außenring laufen können, müssen sich die Eisläufer allerdings noch einige Wochen gedulden. FOTO: EisSport&EventPark
Gemeinde Grefrath. Das Grefrather Eisstadion geht in seine Geburtstags-Saison, vor 40 Jahren wurde es fertig. Die große Feier findet am 8. November statt. Neuerung: Montags gibt es keine öffentlichen Laufzeiten mehr. Von Heiner Deckers

Mit der vergangenen Saison ist man im Grefrather Eisstadion alles andere als zufrieden. Mehrere verregnete Wochenenden im Januar sorgten dafür, dass die Besucherzahlen merklich hinter den Erwartungen zurückblieben. Aus gutem Grund hofft Geschäftsführer Bernd Schoenmackers also auf einen "richtigen Winter". Vom Wetter unabhängig ist bei der Analyse aufgefallen, dass sich der Mittwoch als Eislauftag auffallend gut entwickelt hat. Daraus haben die Verantwortlichen die Konsequenz gezogen, in der neuen Saison an diesem Tag bis 22 Uhr Eiszeit anzubieten. Das gilt auch für den Donnerstag, für den Freitag galten auch bisher schon die längeren Öffnungszeiten. "Wir erhoffen uns davon eine weitere Belebung", betont Schoenmackers.

Auf der anderen Seite gibt es am Montag künftig keine öffentlichen Laufzeiten, er ist allein dem Vereinssport vorbehalten. Der Montag habe sich, so der Geschäftsführer, trotz Abendtarif nicht so recht entwickelt. Die Vereine haben nach der Kürzung der Mittel seitens der Gemeinde weniger Mittel, um Eiszeiten zu finanzieren. "Diese Lücken müssen wir schließen", sagt Schoenmackers und tut das mit einer Verlängerung der öffentlichen Eiszeiten an den anderen Wochentagen. Die Öffnungszeiten an den Wochenenden bleiben unverändert: samstags von 11.15 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 18.30 Uhr. Für die Schulferien gelten gesonderte Laufzeiten.

Der Startschuss in die neue Saison fällt am Freitag, 25. September, 18 Uhr, mit einer Disco für jedermann. Samstag und Sonntag, 10 bis 18.30 Uhr, ist Familien-Wochenende angesagt. Verschiedene Aktionen sind geplant, unter anderem hat das erste Kind einer jeden Familie freien Eintritt. Das Zelt öffnet am Freitag, 23. Oktober, der Außenring eine Woche später.

Wer ein Einzelticket kauft, muss in der neuen Saison ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Die Preise wurden um 0,50 Cent erhöht, der Preise für ein Zwölfer-Ticket bleibt hingegen unverändert. Treue solle, so Schoenmackers, belohnt werden. Nach wie vor gibt es den abendlichen Zwei-Stunden-Tarif mittwochs und donnerstags ab 20 Uhr. Erwachsene zahlen 3,50, Kinder und Jugendliche zwei Euro.

Sehr gut entwickelt hat sich das Kindergeburtstag-Angebot "Kids on Ice", das für zehn Personen (bei maximal zwei Erwachsenen) 88 Euro kostet und neben dem Eintritt einen Imbiss, ein Kaltgetränk und ein kleines Präsent für jedes Kind beinhaltet. Die Zahl der Teilnehmer an den Kindergeburtstagen hat sich auf rund 4000 verdoppelt. Für viele einer der Höhepunkte ist das Gastspiel von "Holiday on Ice" vom 26. bis zum 29. November. Karten im Vorverkauf sind bereits erhältlich. Sieben Eisdiscos stehen auf dem Programm, die ersten beiden wegen "Holiday" mit eingeschränktem Umfang, aber ab Dezember geht es los: "Die Firma Light & Sound 2000 will richtig etwa aufbauen", sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Freitag beginnt die Eiszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.