| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Frühjahrsputz: Flüchtlinge aus St. Huberter Schule sollen mithelfen

Stadt Kempen. Auch die Straßengemeinschaft "Am Kendel" will sich am 5. März engagieren, damit der Ort wieder etwas sauberer wird. Am Mittwoch ist Anmeldeschluss. Von Andreas Reiners

In den vergangenen Jahren haben Karin und Manfred Schenk als Einzelpersonen bei der Frühjahrsputz-Aktion mitgemacht und in ihrem Heimatort St. Hubert für Ordnung und Sauberkeit gesorgt. Bei der Aktion in diesem Jahr erhalten die beiden engagierten Bürger nun Verstärkung. Karin Schenk meldete jetzt etwa acht freiwillige Helfer an - darunter Mitglieder der Ortsgruppe des Naturschutzbundes Nabu. Das Besondere: Karin Schenk engagiert sich ehrenamtlich im Arbeitskreis "Hilfe für Flüchtlinge in St. Hubert". Sie will nun auch Asylsuchende ansprechen, die in der ehemalige Johannes-Hubertus-Schule am Hohenzollernplatz untergebracht sind. Sie sollen sich an der Aktion beteiligen und im Umfeld der Schule aufräumen. Karin Schenk ist optimistisch, Mitstreiter für die gute Sache zu finden.

Mit von der Partie ist auch wieder die Straßengemeinschaft "Am Kendel" in St. Hubert, die mit sechs Frühjahrsputzern in ihrem Wohnbereich am Kendel entlang des Bachlaufes und im Kendelpark wilden Müll wegschaffen will.

Bereits zum 18. Mal rufen Stadt Kempen, Firma Schönmackers und Rheinische Post zum Großreinemachen in Kempen, St. Hubert, Schmalbroich oder Tönisberg auf. Der "Frühjahrsputz" findet in diesem Jahr am Samstag, 5. März, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr statt. Die Organisatoren hoffen, dass sich noch viele der treuen "Frühjahrsputzer" bis zum kommenden Mittwoch, 17. Februar, - dann ist offiziell Anmeldeschluss - bei der Rheinischen Post melden. Denn eine ganze Reihe von Teilnehmern, die in den vergangenen Jahren dazu beigetragen haben, dass die Stadt Kempen wieder etwas sauberer wurde, fehlt noch in der Anmeldeliste. All diejenigen Umweltfreunde, die am Aktionstag in Parkanlagen, an Straßen, auf Spielplätzen oder in der freien Natur mit aufräumen wollen, sollten sich bis spätestens kommenden Mittwoch, 17. Februar, bei der Rheinischen Post anmelden. Das geht ganz einfach: Die Gruppen, die angeschrieben wurden, benutzen das beigelegte Formular.

Alle anderen, die helfen wollen, können sich auch formlos anmelden. Die Adresse lautet: Rheinische Post, Stichwort "Aktion Frühjahrsputz", Engerstraße 20, 47906 Kempen, Fax: 02152 2064-25 oder E-Mail an: kempen@rheinische-post.de. Das Anmeldeformular kann man auch unter www.kempen.de herunterladen.

Für die Anmeldung zum Frühjahrsputz benötigt die Redaktion folgende Angaben: Name der Gruppe oder Einzelperson, Ansprechpartner mit Anschrift und Telefonnummer, Teilnehmerzahl und gewünschtes Einsatzgebiet. Das kann nämlich für den Aktionstag, 5. März, selbst gewählt werden. Wichtig ist, dass der "Frühjahrsputz" bis 14 Uhr beendet ist, damit Mitarbeiter der Firma Schönmackers den gesammelten Müll von den vorher festgelegten Sammelstellen abfahren können. Alle Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung noch Post von der Stadt mit näheren Informationen zur Aktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Frühjahrsputz: Flüchtlinge aus St. Huberter Schule sollen mithelfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.