| 00.00 Uhr

Kreisjägerschaft
Für Nachwuchs ist gesorgt

Kempen. GREFRATH (mab) Über acht Monate haben sie gebüffelt und sich mit allen Themen, die die Jagd betreffen, auseinandergesetzt. Nun standen die Prüfungen an, von den 17 Kandidaten haben 16 bestanden. Heiner Prießen, Vorsitzender der Kreisjägerschaft, dankte bei der Überreichung der Urkunden den Ausbildern und der Prüfungskommission. Doch es gab auch mahnende Worte: "Sie sind noch kein Jäger. Dazu bedarf es Einiges an Erfahrung.

" Mit 65 Jahren war Ernst Erens aus Grefrath der älteste neue Jäger. Mit 17 Jahren war Benedikt Brey aus Tönisvorst der jüngste. Bestanden haben außerdem: Tobias Bargstein (Willich), Thomas Camps (Grefrath), Sandra Derwahl-Toll (Mönchengladbach), Dimitrov Simon (Niederkrüchten), Björn Uwe Falk (Willich), Simon Gisbertz (Brüggen), Sven Hagelmann (Schwalmtal), Hanno Peter Heimes (Nettetal), Sebastian Herzog (Nettetal), Alexander Klein (Tönisvorst), Hans Arno und Bettina Hildegard Rheingans ( Schwalmtal), Martin Schendel (Kempen) und Patrick Stumpen (Vorst).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreisjägerschaft: Für Nachwuchs ist gesorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.