| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Gabriela Montero eröffnet die Konzertsaison der Stiftung

Stadt Kempen. Vier Jahre ist es her, dass die Pianistin Gabriela Montero das Kempener Publikum mit einem fulminanten Konzert begeisterte - nun ist sie wieder da, um die neue Saison zu eröffnen, und auch dieses Mal wird sie ihre besondere Stärke buchstäblich "ausspielen": Nach dem ersten, "konventionellen" Teil mit Brahms-Intermezzi und der Liszt-Sonate h-moll bittet Gabriela Montero nach der Pause das Publikum um Themenvorschläge, über die sie dann spontan und einfach unwiderstehlich improvisiert. Niemand anderes als Martha Argerich war es, die sie ermunterte, diese Gabe auch bei ihren Konzertauftritten zu nutzen - mittlerweile ist das spontane Improvisieren so etwas wie ihr Markenzeichen geworden.

Für das Konzert am Sonntag, 28. August, 18 Uhr, in der Paterskirche, das Saisoneröffnungskonzert der Stiftung "Bürger für Klassik", hat der Kartenvorverkauf jetzt begonnen.

Geboren und aufgewachsen in Venezuela, lebt Gabriela Montero heute in Los Angeles, von wo aus sie internationale Konzertreisen als Solistin sowie als Partnerin großer Orchestern unternimmt. Karten an der Kasse des Kulturforums, Burgstraße 19, Tel. 02152 917-264, kartenverkauf@kempen.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Gabriela Montero eröffnet die Konzertsaison der Stiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.