| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Gärtnerei in ein Vogelparadies verwandelt

Stadt Kempen. Seit fast 60 Jahren hat sich der Verein für Vogelzucht und Vogelschutz Farbenpracht Vorst seinem naturnahen Hobby verschrieben. Er tut dies mit großem Erfolg und er hat in der Gärtnerei van der Bloemen in St. Hubert seit fast 25 Jahren einen Ausstellungsort gefunden, den die Vogelzüchter Jahr für Jahr zum Vogelparadies werden lassen. So war das Interesse am Wochenende entsprechend wieder groß, zumal die Besucher nicht nur die bewerteten Vögel in den kleinen Ausstellungsboxen zu sehen bekamen, sondern auch begeistert waren vom Rahmenprogramm, das die gefiederten Freund ins rechte Licht setzte. Im "Vogelparadies" van der Blomen wurden diesmal 500 Vögel von 40 Ausstellern vom gesamten Niederrhein gezeigt. Von Manfred Baum

Vereinsvorsitzender Günter Pudlo (Willich) sprach von einem "sehr guten Niveau", denn die Züchter hatten erneut beste Zuchtarbeit geleistet. Fünf Vereine schickten ihre Züchter ins Kendeldorf. Ebenso waren 20 Einzelaussteller am Start. Acht verschiedene Vogelarten wurden ausgestellt. Fünf Preisrichter bewerteten die Vögel. Während in der Rahmenschau die Rothalsgans zu sehen war oder die Mandarinente, waren in der eigentlichen Ausstellung Großsittiche zu sehen wie auch Exoten und Farbkanarien, Positurkanarien, Wellensittiche, Mischlinge und Cardueliden. Mehrfach wurden von den Preisrichtern 90 und mehr Punkte vergeben.

Verbandsmeister 2016 wurden: Farbwellensittiche Günter Pudlo (Vorst) 89 Punkte. Stämme: Farbkanarien Günter Kremers (Straelen) rot Schimmel 374 Punkte. Positurkanarien: Bernd Thielen (Kevelaer) fife lipochrom intensiv 364 Punkte. Europäer: Franz Besta (Brüggen) Hausrotschwanz 367 Punkte. Cardueliden: Jürgen Steevens (Xanten), Polarbirkenzeisig hornemanni 368 Punkte. Mischlinge: Wilfried Kremers (Straelen) Mazambiquegirlitz x Kanarie 358 Punkte.

Bei der Offenen Schau siegten: Farbkanarien Stämme (aufgehellt gelb und weiß, aufgehellt rotgrundig und Melanin): Platz eins ging jeweils an Thomas Stirken (Meerbusch), Wilfried Kremers (Straelen) und Wolfgang Krause (Tönisvorst). Farbkanarien Einzelvögel: Wolfgang Stirken, Wilfried Kremers und Wolfgang Krause sowie Günter Pudlo.

Vom Verein Farbenpracht Vorst konnten sich noch in die Siegerliste eintragen: Karl-Heinz Jenkes, Engelbert Steeg, Hans-Josef Kann und Sandra Mader.

Der Verein Farbenpracht Vorst freut sich schon jetzt auf das kommende Jahr, wenn mit der 25. Ausstellung die Jubiläumsschau wieder in der Gärtnerei van der Bloemen in St. Hubert stattfindet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Gärtnerei in ein Vogelparadies verwandelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.