| 00.00 Uhr

Kempen
Gartenbauer zu Gast im Düsseldorfer Landtag

Kempen. Der Kreisverband Krefeld-Viersen des Landesverbandes Gartenbau Rheinland besuchte mit seinem Kreisvorsitzenden Frank Bott und der Präsidentin des Landesverbandes, Eva Kähler-Theuerkauf, kürzlich den nordrhein-westfälischen Landtag. Nach einer kurzen Führung verfolgten die Gärtnerinnen und Gärtner die Debatten der laufenden Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus.

Bei ihrem Besuch erhielten die Gäste einen interessanten Einblick in die Landespolitik und hatten Gelegenheit, sich mit ihrem heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Berger auszutauschen. Im Fokus des Gesprächs standen die Flüchtlingssituation, die Perspektiven des Handwerks und des Gartenbaus vor Ort sowie die Ausbildungssituation.

"Der Kreis Viersen verfügt über eine sehr enge Bindung zur Natur. Die grüne Branche ist ein Aktivposten, der aufgrund seiner bereichernden Produkte hohe Wertschätzung verdient. Man kann nicht oft genug Blumen verschenken", meinte Stefan Berger. Und Frank Bott erklärte: "Der Gartenbau in der Region Krefeld-Viersen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die grüne Landwirtschaft besitzt eine herausragende Position für den Ausbildungsbereich. Die Politik ist gefordert, Rahmenbedingungen für den Mittelstand richtig zu setzen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Gartenbauer zu Gast im Düsseldorfer Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.