| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Gelungener Start in Freibad-Saison

Stadt Kempen. Es scheint, als hätte das Team der Kempener Sauna- und Wasserwelt "Aqua Sol" den richtigen Riecher gehabt. "Wir waren im richtigen Moment startklar", sagte gestern Betriebsleiter Wolfgang Werthschulte. Im Gegensatz zu den Nachbargemeinden hatte das "Aqua Sol" nämlich am 1. Mai die Freibadsaison eröffnet und mit dem ersten Mai-Wochenende erste gute Besucherzahlen für die Freibadsaison verzeichnen können. Am vergangenen Freitag - dem so genannten Brückentag nach Christi Himmelfahrt - besuchten 1000 Badegäste das Kempener Freibad und an Samstag sowie Sonntag waren es jeweils mehr als 2200 Schwimmer und Sonnenhungrige. "Wir konnten so rund 5500 Gäste begrüßen und das ist für Anfang Mai einfach nur super. Wir haben einen guten Start hingelegt", sagte Werthschulte hocherfreut. Von Bianca Treffer

Lange Warteschlangen gab es für die Besucher dabei nicht, denn an zwei Kassen konnten die Kunden zügig betreut werden. Nicht nur die Temperaturen gaben auch gestern einen ersten Vorgeschmack auf den Hochsommer. Auch ein Bild auf dem Außengelände spiegelt derzeit Sommer pur wider.

Die Besucher kamen nicht nur zum Schwimmen ins Freibad. Sie hatten Picknickdecken, Liegen, Kühltaschen sowie Spiele dabei und bevölkerten - die Sonne genießend - die großen Wiesen neben den Becken. So manch einer hat sich dabei den ersten Sonnenbrand des Jahres geholt. In den fünf Außenbecken tummelten sich die Schwimmer wie Nichtschwimmer mit sichtlichem Vergnügen. Die lange blaue Rutsche, auf der gleiche mehrere Schwimmer zusammen rutschen können, war einer der Lieblingsorte im "Aqua Sol".

Einige Besucher blieben indes mit ungläubigem Kopfschütteln vor neuen Plakaten stehen, die schon jetzt auf die Familiensommerparty am 28. August im Kempener Freibad hinweisen. Denn dann wird es im Schwimmbad etwas ganz Besonderes geben, das es bislang noch nicht in einem Schwimmbad des Kreises Viersen und der Umgebung gegeben hat. Im "Aqua Sol" kann bei der Sommerparty nicht nur geschwommen werden, sondern die Badbesucher können zwischen den Außenbecken Schlittschuh laufen. "Wir wollen tatsächlich eine Eisbahn anlegen, wie es unsere Plakate verkünden. Das ist kein Scherz. Der Einstieg wird an unserem Familienbecken mit der Rutsche sein", erklärte Badleiter Werthschulte.

Auf einer 100 Quadratmeter großen, eigens dafür angelegten Fläche kann dann für einen Tag im Badeanzug Schlittschuh gelaufen werden. Die passenden Schuhe dazu verleiht das "Aqua Sol" an diesem Tag kostenfrei dazu. Aber es können auch die eigenen Schlittschuhe mitgebracht werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Gelungener Start in Freibad-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.