| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Gesamtschul-Förderer: Bekannter werden

Stadt Kempen. Seine erste Bilanz und neue Aktivitäten stellte der Fördervereinsvorstand jetzt den Mitgliedern vor.

Eine positive Bilanz zog jetzt der Vorstand des Fördervereins der Städtischen Gesamtschule Kempen bei seinem ersten Jahresbericht. Die Arbeit ist gut angelaufen und erste Projekte konnten realisiert werden. Dazu gehörte unter anderem die Finanzierung der Altstadtlauf-T-Shirts, die zum größten Teil über angeworbene Sponsoren erfolgte. Der Förderverein beschaffte Pokale für das schulinterne Fußballturnier, vier Waffeleisen für den Hauswirtschaftsunterricht, 16 Metalllineale für den Technikunterricht, sechs Globen für das Fach Gesellschaftskunde und im Sportunterricht kommt jetzt ein so genannter Kin-Ball zum Einsatz.

"Wir arbeiten eng mit Lehrern, Eltern und Schülern zusammen. Die Schüler können mit ihren Wünschen zu uns kommen", hob die Vorsitzende Gudrun Kollers in ihrem Bericht hervor. Die Schülervertretung wünscht sich eine Sitzbank auf dem Schulhof. Außerdem möchte der Förderverein die gerade umgezogene Bücherei mit Ausstattung unterstützen und einen finanziellen Zuschuss von 900 Euro für Sozialprojekte in den Klassen fünf und sieben geben. Es handelt sich um ein Kennenlernprojekt sowie eine spätere Vertiefung des sozialpädagogischen Angebotes. Auf der Wunschliste stehen auch 15 Gitarren für die Gitarren-AG. Da nicht alles über die Mitgliedsbeiträge realisiert werden kann, hat der Förderverein bereits diverse Unternehmen und Einrichtungen zwecks Spenden angeschrieben. Zudem ist der Verein bei der Aktion "Schulengel" registriert. Es handelt sich um eine Plattform, über die bei verschiedenen Shops bei Online-Einkäufen ein Anteil des Einkaufswertes dem Schulkonto gutgeschrieben wird. Ebenso erfolgte eine Eintragung in die Liste der gemeinnützigen Vereine bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, um Bußgelder zugewiesen zu bekommen. Geplant ist, sich bei Kempener Stadtfesten wie dem Weihnachtsmarkt mit einem eigenen Stand zu präsentieren und sich mit einem Spielangebot am Bürgerfest im Hagelkreuz zu beteiligen. Aktuell zählt der Förderverein 86 Mitglieder. "Wir hoffen, dass wir weitere Mitglieder gewinnen können", meinte Gudrun Kollers. Die Vorsitzende dankte insbesondere allen Gründungsmitgliedern für ihr Engagement. Wer den Förderverein mit einem Jahresbeitrag von 15 Euro unterstützen will, kann sich an das Schulsekretariat oder per E-Mail an: rkollers@aol.com an die Fördervereinsvorsitzende wenden.

(tre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Gesamtschul-Förderer: Bekannter werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.