| 00.00 Uhr

Vor dem Schulbeginn
Drei Lehrer und ihr erster Schultag

Gesamtschule Kempen: Drei Lehrer und ihr erster Schultag
Sie lernen morgen ihre neuen Schüler kennen: (v.l.) Stefanie Liebig, Jonas Ziemacki und Marion Borg. Sie machen keinen Hehl daraus, dass sie ein leichtes Kribbeln verspüren. FOTO: wolfgang kaiser
Kempen. Nicht nur Fünftklässler sehen dem ersten Schultag an der Gesamtschule mit Spannung entgegen. Aufregung herrscht auch bei Stefanie Liebig, Marion Borg und Jonas Ziemacki. Die drei Lehrer haben ebenfalls ihren ersten Schultag. Von Bianca Treffer

Eine Schultüte gibt es zwar nicht mehr, aber trotzdem ist es ein Tag, den Stefanie Liebig, Marion Borg und Jonas Ziemacki mit Kribbeln im Bauch antreten. Auch Lehrer sind aufgeregt, wenn sie, wie Liebig und Ziemacki, ihre erste Stelle antreten oder wie Borg an einer Schule neu beginnen. "Ich bin schon freudig aufgeregt", gibt Liebig ehrlich zu. Gerade erst hat sie ihre Umzugskartons ausgepackt, denn eigens für ihre erste Lehrerstelle ist die 28-Jährige von Essen nach Kempen gezogen. Sie hätte zwar auch pendeln können, "aber ich finde es schöner, wenn man dort, wo man arbeitet, auch lebt", verrät die junge Frau, die ihre neue berufliche Wirkungsstätte bequem zu Fuß erreichen kann.

Sie wird die Klassenlehrerin der 5f, wobei in der Gesamtschule das Prinzip der doppelten Klassenleitung greift. "Das hat sich im vergangenen Schuljahr so gut bewährt, dass wir daran festhalten", sagt Schulleiter Uwe Hötter. Er selber kann sich noch genau an die erste Klassenleitung erinnern, die in seinen Augen immer etwas besonderes bleiben wird. Die erste eigene Klasse, vergesse man nie, ist sich Hötter sicher.Gemeinsam mit ihrer erfahrenen Kollegin hat sich Liebig, die Englisch, Geschichte und Gesellschaftslehre unterrichtet, schon in der vergangenen Woche auf die Klassenübernahme vorbereitet. Das hat auch Ziemacki getan, der ebenfalls seine erste Lehrerstelle antritt und ein Klassenlehrerteil der 5e wird. "Ich habe ein großes Interesse an dem Schulsystem Gesamtschule und freue mich, dass ich hier die Chance erhalte, es mit aufbauen zu können", sagt Ziemacki. Im Gegensatz zu Liebig pendelt er jeden Tag in die Thomasstadt. Der 27-Jährige lebt in Moers, einer Stadt, die ihm sehr ans Herz gewachsen ist und die er nicht verlassen möchte.

Die 20 Minuten Fahrt, die ihn von seiner Arbeitsstelle trennen, sieht er locker. Seine Referendariatszeit in Mülheim an der Ruhr sei deutlich Linie fahrintensiver gewesen, bemerkt Ziemacki. Im Rahmen des doppelten Klassenleitungssystems steht ihm Borg zur Seite. Sie ist zwar auch neu an der Gesamtschule Kempen, kann aber ansonsten auf viele Erfahrungsjahre zurückgreifen. Sie selber hat schon zwei Klassen als Klassenlehrerin von der 5. bis zur 10. Klasse geführt. "Ich komme von der Hauptschule in Aldekerk. Da Hauptschulen ein Auslaufmodell sind, habe ich mich bereits im November vergangenen Jahres hier beworben", berichtet die 49-jährige Hülserin.

Sie sieht in der Gesamtschule ein System mit Zukunft, das sie schon immer gereizt habe. Neben ihren Fächern Sport und Englisch unterrichtet sie in Kempen zukünftig auch Hauswirtschaft. Dazu kommen die Klassenleitungsstunden zusammen mit Ziemacki. Der Moerser, der Biologie und Technik studiert hat, übernimmt an der Gesamtschule die Naturwissenschaften samt Technik sowie Gesellschaftslehre.

Für alle drei wird es ein bedeutender Moment werden, wenn sie morgen bei der Einschulungsfeier die Namen ihrer Kinder aufrufen. Die Fünftklässler selber wissen noch nicht, in welche Klasse sie kommen werden und sind wahrscheinlich nicht minder gespannt auf ihre neuen Lehrer, wie diese auch auf sie.

Auf die ausgeschriebenen neuen Lehrerstellen an der Gesamtschule - insgesamt waren es 13 - bewarben sich 124 Lehrer. Nach einer ersten Vorauswahl gab es danach für jede Stelle noch zehn bis 15 Bewerber, die anschließend zu den Auswahlgesprächen nach Kempen eingeladen wurden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesamtschule Kempen: Drei Lehrer und ihr erster Schultag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.