| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Gewerbegebiet Wasserwerk: Den Umzug nicht bereut

Gemeinde Grefrath. In Rekordzeit wurden die einzelnen Grundstücke im Grefrather Gewerbegebiet Wasserwerk verkauft. Vor einem Jahr zog das Unternehmen Europlan Systemtechnik hierher. Ein Umzug, über den Geschäftsinhaber Jörn Hoffmann heute noch froh ist: "Wir hatten Platzprobleme. Deshalb haben wir uns 2013 entschlossen, ein eigenes Gebäude zu beziehen. Der Standort im Gewerbepark war ideal, zumal wir ursprünglich aus Grefrath kommen, also praktisch nach Hause gezogen sind."

Hoffmann führte Landrat Peter Ottmann, Bürgermeister Manfred Lommetz sowie Peter Hauptmann, Geschäftsführer der Invest Region Viersen, durch die 800 Quadratmeter große Gewerbehalle mit 250 Quadratmeter Bürofläche und informierte über die Spezialkenntnisse der Firma Das Unternehmen wurde 1997 als Planungsbüro für Elektrokonstruktion und Softwareerstellung durch den Zusammenschluss von Einzelfirmen gegründet. Es bietet die komplette elektrische Ausrüstung von Maschinen und Anlagen an und ist in ganz Deutschland aktiv. "Wir sind Spezialist für Schaltanlagen und SPS Software und erstellen im Bereich Automatisierung leistungsfähige Anlagen, zum Beispiel für Kläranlagen oder die Wasseraufbereitung", sagt Hoffmann.

Dabei übernimmt Europlan die komplette Entwicklung, von der Beratung und Planung bis hin zur Inbetriebnahme. "Unser Spezialgebiet sind Steuerungen und Software für Förderanlagen im Logistikbereich", ergänzt Hoffmann. Der Bereich umfasst rund 70 Prozent des Tagesgeschäfts.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Gewerbegebiet Wasserwerk: Den Umzug nicht bereut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.