| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Gleich zwei Frauen mit Pferdegespann meldeten sich

Gemeinde Grefrath. Gleich zwei Frauen mit SUV und Pferdeanhänger haben sich nach der Berichterstattung über den Unfall in Mülhausen, bei dem eine der Beteiligten einfach verschwand, bei der Polizei gemeldet. Zunächst erklärte gestern gegen 9.50 Uhr eine Grefratherin, sie habe zwar ein ganz ähnliches Gespann, sei aber keineswegs an dem fraglichen Unfall beteiligt gewesen. Mehrere Bekannte hätten sie bereits auf den Pressebericht mit dem Hinweis auf die Unfallflucht angesprochen und sie wolle jetzt eindeutig ihre Unschuld darlegen.

Keine zehn Minuten später meldete sich dann die Fahrerin des tatsächlich an dem Unfall beteiligten Gespanns, eine 54-jährige Tönisvorsterin. Sie begründete ihr Wegfahren damit, dass durch den Stoß das Pferd sehr unruhig wurde und sie das Tier so schnell wie möglich in den Stall bringen wollte. Der Unfall war, wie gemeldet, am Samstag auf der Hauptstraße in Mülhausen geschehen. Verletzt wurde niemand.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Gleich zwei Frauen mit Pferdegespann meldeten sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.